Dienstag, 16. Oktober 2018, 17:05 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kyuunin. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Samstag, 13. Juni 2015, 00:06

Nachdem ihre kleine Wunde versorgt war, löste Iriai das Kuchiyose - Tobidoudu auf, um ihre Balken und Bretter wieder verschwinden zu lassen und Platz auf dem Dünenfeld zu schaffen. Sie stand nun ihrem Schützling gegenüber, welcher sich bereits sichtlich auf das Sparring freute. Natürlich hatte die Sensei hierfür jegliche Waffen verboten, solange noch nicht klar war, in welcher allgemeinen körperlichen Verfassung sich Karasu befand, doch das störte sie kaum. "Greif an!", rief sie ihr zu, und keine Sekunde später schoss das Mädchen auch schon auf sie zu und eröffnete den Kampf mit einem weit ausgeholten Seitenhieb. Für die Kyuunin war es selbstverständlich ein Leichtes, den Angriff nicht nur vorherzusehen, sondern auch spielend abzublocken. Auch die beiden folgenden Tritte gegen sie hatten nicht genug Wucht, um sie auch nur in's Taumeln zu bringen, auch wenn Iriai ihr hierfür doch zumindest ihr eigenes Gewicht bewusst entgegen stemmte. "Nice try.", neckte sie ihre Schülerin, ehe diese von ihr zurückwich und sich nach einer schnellen Rolle wieder in Angriffsposition begab. Eines überraschte die Oi-Nin dabei jedoch. 'Ist das... Wind? Sieht fast so aus, als ob ihr Unterbewusstsein schon wieder anfängt, ihr Chakra zu manipulieren. Ein gutes Zeichen, und dazu noch so früh. Fast als ob ihr Körper sich in all der Zeit nach der Ausübung von Jutsu gesehnt hatte.' Und sie ging noch einen Schritt weiter. Plötzlich schien sie den Wind bereits so gut kontrollieren zu können, dass sie bewusst das Suiranreppuu ausführte und im Angriff gegen Iriai nutzte. Natürlich bei weitem nicht schnell genug, als dass sie ihr wirklich gefährlich werden könnte, doch das war ja auch nicht das Ziel des Sparrings. Nach einem weiteren Drehmanöver sprang Karasu sogar über die Oi-Nin hinweg und versuchte sie mit einem Kick zu erwischen, doch ein geschickt platzierter Handgriff reichte bereits aus, um dessen gesamte Wucht ins Nichts umzuleiten. Doch womöglich war dies zu viel des Guten.

"Kyaaa!", kreischte Karasu plötzlich und fiel wesentlich unkontrollierter als zuvor auf den Boden, während Iriai leicht schockiert von ihrem Bein losließ. "Hey, was ist los? Alles in Ordnung?", fragte Iriai nervös, immerhin wollte sie ja eine Überstrapazierung gerade vermeiden. "Ja, es- Autsch! Nein, mein Knöchel tut weh." "Und ich sag' noch leichte Übungen." "Ist schon gut! Wir verbinden den Knöchel und dann geht's weit-" "NEIN!" Karasu erschrak. Das war das erste Mal, dass Iriai wirklich ihre Stimme erhoben hatte, und es zeigte deutlich Wirkung. "Du bist so ungeduldig und machst dich dabei selbst kaputt! Was, wenn wir jetzt weitermachen und du brichst dir noch was? Dann ist das Training nicht nur für heute vorbei, sondern für mehrere Monate! Lass dir das mal durch den Kopf gehen, willst du das?" "N-Nein, Sensei." "Gut. Dann schaue ich mir jetzt deinen Knöchel an."

Eine Weile lang herrschte eine unangenehme Stille zwischen den beiden. Wahrscheinlich machte sich das Mädchen darüber Gedanken, dass sie ihre Sensei verärgert hatte, die all dies ja nicht einmal freiwillig tat. Auf der anderen Seite überlegte Iriai, wie sie diesem unstillbaren Durst nach Action der jugendlichen Chuunin beikommen sollte. Da machte diese einen weiteren Vorschlag. "Sensei?" "Mh?", antwortete die Kyuunin, ohne von ihrer Untersuchung hochzusehen. "Was kannst du eigentlich so alles?" Diese Frage erregte dann doch ihr Interesse. "Wie meinst du das?", fragte sie Karasu in's Gesicht. "Du scheinst doch wahnsinnig stark zu sein. Was für einen Rang hast du? Und was kannst du für Jutsu?" "Ähem... Wie du wohl unschwer erkennen kannst, bin ich eine Oi-Nin und daher zur Verschwiegenheit verpflichtet." "Ach komm, das gilt doch bestimmt nicht für alles. Ich weiß zum Beispiel schon mal, dass du einen übergroßen Bumerang benutzt. Gibt es da nicht noch ein paar Sachen, die du mir verraten kannst?" "Also...", sprach die Sensei, während sie den Verband um Karasu's Knöchel festzog und sich aufrichtete, "Wenn du unbedingt willst, kann ich dir vielleicht den ein oder anderen Move zeigen." "Ehrlich? Aber... ich kann nicht aufstehen." "Gegen dich sowieso nicht, Kleine. Ich dachte eher an einen der Kollegen hier.", erklärte sie und zeigte im Halbkreis um sich herum. "Hmmm?" "Du dachtest doch nicht, dass wir alleine hier sind, oder? Kommt schon raus, ANBU." Nur Sekundenbruchteile später tauchten einige Beauftragte der Kazekage bei den beiden Kunoichi auf, welche sich bisher versteckt gehalten hatten, um ihre Abläufe nicht zu stören. "Karibachi-senpai?" "Unsere kleine Karasu möchte mich in Action sehen. Wer von euch will sich ein bisschen mit mir messen?"
  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

142

Sonntag, 28. Juni 2015, 22:50

Zu spät erkannte Kara, dass sie nicht mehr rechtzeitig ihre Drehung abfangen konnte. Sie war so schockiert darüber, das ihr Körper nicht so reagierte wie sie es unbewusst erwartet hatte, dass sie unfähig war sinnvoll zu reagieren. "Kyaaa!" unkontrolliert schlug die junge Kunoichi auf dem Sandboden auf und blieb erst einmal mehr geschockt denn benommen liegen. "Hey, was ist los? Alles in Ordnung?" hörte sie die Stimme ihrer Sensei. Und hörte sie da etwa so etwas wie Nervosität oder gar Sorge? ‘Gott wenn ich mich jetzt nicht aufrapple bricht sie noch das Training wegen so einer Lappalie wie einem Sturz ab…‘ dachte sie bei sich und antwortete "Ja es-" doch gerade als sie den Fuß belasten wollte, spürte sie einen stechenden Schmerz im Knöchel "Autsch! Nein, mein Knöchel tut weh." gestand sie verlegen grinsend “Und ich sag' noch leichte Übungen.“ Leicht massierte sie ihren Knöchel. Es tat nur weh wenn sie versuchte ihn zu bewegen ‘Scheint verstaucht zu sein.‘ dachte sie bei sich, antwortete aber "Ist schon gut! Wir verbinden den Knöchel und dann geht's weit-" doch mit einem Mal wurde sie von ihrer Sensei scharf unterbrochen “NEIN!“ erschrocken fuhr Karasu zusammen “Du bist so ungeduldig und machst dich dabei selbst kaputt! Was, wenn wir jetzt weitermachen und du brichst dir noch was? Dann ist das Training nicht nur für heute vorbei, sondern für mehrere Monate! Lass dir das mal durch den Kopf gehen, willst du das“ die Worte ihrer Sensei zeigten eine deutliche Wirkung. Wenn wohl auch aus anderen Gründen als diese vermutete ‘Ich mach es schon wieder. Ich weiß kaum wer ich bin, aber ich verhalte mich wieder wie dieses Gedankenlose Mädchen an das ich mich erinnere. Das Mädchen das allen immer nur Probleme bereitet und ihnen Sorgen macht…‘ "N-Nein, Sensei." sagte sie leise und hörbar niedergeschlagen. Sie hatte den Blick gesenkt und betrachtete ihren Fuß als sie die Stimme Iriais hörte “ Gut. Dann schaue ich mir jetzt deinen Knöchel an.“ Beinahe hörte sich dieser Satz führsorglich an…
Eine Weile betrachtete Kara wie ihre Sensei ihren Fuß verband. Keine der beiden Kunoichi verlor dabei ein Wort. ‘Wenn sie mir wenigstens eine Standpauke halten würde. Dieses Schweigen ist einfach unerträgtlich…‘ dachte sie bei sich und hob ihren Blick und betrachtete die Oi-Nin "Sensei?" fragte sie leise und bekam ein recht unmotiviertes “Mh?“ ‘War das jetzt kurz angebunden für sie? Oder zählt das als normale Reaktion?‘ überlegte Kara halb resigniert halb irritiert. "Was kannst du eigentlich so alles?" fragte sie schließlich. “Wie meinst du das?“ erwiderte Iriai ihre frage und sah sie mit einem mal direkt an. Kara grinste ‘Treffer versenkt‘ "Du scheinst doch wahnsinnig stark zu sein. Was für einen Rang hast du? Und was kannst du für Jutsu?" fragte sie. Doch die reaktion ihrer Sensei viel dann doch zurückhaltender aus als die junge Kunoichi gehofft hatte "Ähem... Wie du wohl unschwer erkennen kannst, bin ich eine Oi-Nin und daher zur Verschwiegenheit verpflichtet." enttäuscht machte Kara dicke Backen "Ach komm, das gilt doch bestimmt nicht für alles. Ich weiß zum Beispiel schon mal, dass du einen übergroßen Bumerang benutzt. Gibt es da nicht noch ein paar Sachen, die du mir verraten kannst?" Aus großen Augen sah sie ihre Sensei an. ‘Ach komm schon Nee-chan…‘ "Also..." begann ihre Sensei während sie den Verband wenig sanft festzog " Wenn du unbedingt willst, kann ich dir vielleicht den ein oder anderen Move zeigen." am liebsten wäre Kara aufgesprungen, doch besann sich rechtzeitig eines besseren "Ehrlich? Aber... ich kann nicht aufstehen." seufzte sie recht kleinlaut “Gegen dich sowieso nicht, Kleine. Ich dachte eher an einen der Kollegen hier.“ beleidigt verzog Kara das Gesicht, doch dann registrierte sie, dass Iriai auf ihre Umgebung deutete "Hmmm?" Sie konnte ihre Sensei regelrecht durch ihre Maske hindurch lächeln sehen “Du dachtest doch nicht, dass wir alleine hier sind, oder? Kommt schon raus, ANBU.“ im selben Moment erschienen die persönlichen ANBU der Kage. ‘Oho, wir sind lernfähig‘ dachte Kara und schreckte zugleich vor ihrer eigenen Einstellung zurück. Sollte sie wirklich derart über die Kage Suna-Gakures denken? Ihre eigene Großmutter? "Karibachi-senpai?" "Unsere kleine Karasu möchte mich in Action sehen. Wer von euch will sich ein bisschen mit mir messen?"

Ohne zu zögern trat ein unauffällig wirkender Shinobi mit gelb markierter Waschbärmaske vor “Es wäre mir eine Ehre als Trainingspartner zu agieren Karibachi-Senpai“ erklärte er und sprang zu der Trainingsfläche auf der soeben noch Kara und Iraia zugange gewesen waren und ging dort in Kampfposition. Der junge Shinobi der in der Einheit auf den Rufnamen „Toru“ hörte ging in Kampfposition und sah Iriai entgegen welche ebenfalls das Kampffeld betrat und in Kampfposition ging. “Ike“ befahl die Kyuunin. Toru reagierte sofort und machte in einer Wahnsinns Geschwindigkeit einige Fingerzeichen worauf sich einige steinerne Waschbären erhoben (Abwandlung des Yasei Inoshishi no Jutsu (Wild Boar Technique)) und auf die Kyuunin zustürmten. Auch Toru selbst stürmte im Schutz seiner Bestien seiner Gegnerin entgegen. Unter seiner Kleidung war nicht ersichtlich, dass sich seine Haut ehe er angriff unter seiner Kleidung dunkel verfärbte. Das Kouka Jutsu (Hardening Technique; A-Rang) würde dieses Sparring interessant gestalten.
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)
  • Zum Seitenanfang

143

Montag, 20. Juli 2015, 03:33

Offenbar hatte die Predigt Wirkung gezeigt, so war Karasu nun um einiges ruhiger geworden und überließ dem jungen Toru das Feld. Ein ANBU, der für seinen meisterhaften Umgang mit dem Doton-Element bekannt war, gegen eine Oi-nin, welche ihre Techniken nicht verraten wollte - ganz besonders nicht, da sie auch noch die Elite ihres Dorfes war. 'Toru also. In Sachen Elemente ist er mir weit überlegen, da muss ich mir was anderes ausdenken.' Als die Kunoichi ihm das Signal gab, fackelte er auch gar nicht lange und ging in die Offensive. In kürzester Zeit hatte er einige Waschbären aus Fels erschaffen, mit welchen er direkt auf diese losging. 'Er hat die Tierchen wohl wirklich gern.', überlegte Iriai, während sie ihr Katana aus der Hüftscheide zog und erst einmal vier Schritte zurückwich. Es handelte sich um einen Dotonka, also war es gut möglich, dass er versuchen würde, den Boden unter ihr (trotz seiner sandigen Natur) gegen sie zu nutzen, daher wollte sie erst einmal in Bewegung bleiben. Gleichzeitig gewann sie hierbei genug Zeit, um das Angriffsmuster der künstlichen Tiere zu studieren und einen geeigneten Konter auszuklügeln. 'Alles klar, so machen wir's.'

Flink ging Karibachi nun in die Hocke und schnellte nach rechts, um einen Bogen um die ersten beiden Waschbären zu laufen. In dieser Zeit nutzte sie unbemerkt das Sen Soushi (Wire Creation), um eine Art Draht aus ihrer Hand zu erzeugen, welcher sich durch ein simples Ayatsuito no Jutsu (String Reeling Technique) um den Schwertgriff ihres Katana band. Eine sehr präzise Aktion für so einen kleinen Zeitraum, doch für Iriai eine leichte Übung. Als diese kleine Vorbereitung vollendet war, sah sie nach einer geeigneten Öffnung in der Defensive ihrer Gegner und nutzte die erstbeste, um ihr Katana horizontal auf eine der steinernen Kreaturen zu werfen. Kurz bevor dieses jedoch bei seinem Ziel ankam, aktivierte die Oi-Nin ihr Shuriken Kage Bunshin no Jutsu (Shuriken Shadow Clone Technique), um das Katana zu verzehnfachen und somit idealerweise alle Waschbären gleichzeitig aufzuspießen, während sie das Original mit dem vorher erschaffenen Draht schnell wieder zurück in ihre Hand beförderte. Wäre dieses Manöver erfolgreich, so würde sie nun mit eben diesem Katana auf den eigentlichen Gegner, Toru, losgehen.
  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

144

Sonntag, 2. August 2015, 21:10

Unbeirrt verfolgten die Augen des ANBU die Bewegungen der Kyuunin während diese mit scheinbarer Leichtigkeit seine Waschbären außer Gefecht setzte. Er gab sich keinen allzu großen Illusionen hin, was den unterschied in ihren Fähigkeiten betraf, doch er genoss nicht ohne Grund einen gewissen Ruf in den Einheiten der Kage. Er galt als kalter Taktiker und hatte schon oft mit ungewöhnlichen, meist risikoreichen aber erfolgversprechenden Plänen und Aktionen Erfolge erzielen können wo andere gescheitert wären. Auch in diesem Fall stellten die Waschbären eine Art doppelte Finte dar. Denn während er damit ausloten konnte wie weit die Kyuunin in diesem Trainingskampf gehen wollte, brachte sich damit vor allem in eine bessere taktische Position. Als Erdnutzer war er in der Wüste im Grunde genommen aus Mangel an Steinen im Nachteil. Noch dazu waren Steine die man selbst aus Chakra erzeugte in ihren Vektoren recht festgelegt und blieben meist in der Beobachtung des Gegners wenn man sie verteilte. Doch Geröll welches ein Gegner durch das abwehren von Techniken selbst erzeugte, vergaß dieser nur allzu gern. Seine Augen verengten sich. Für eine Kyuunin musste er schon tief in die Trickkiste greifen. Oder darauf bauen, dass sie nicht mit einer derartigen Frechheit rechnen würde, wie er sie vorhatte. Als das Schwert seiner Gegnerin gerade auf ihn zuraste, griff er danach und hielt es fest. Ohne das Jutsu welches seine Haut derart gepanzert hatte, hätte er bei dem Versuch vermutlich seine Finger verloren. So jedoch sollte es einen Moment der Irritation schaffen welcher eine Öffnung für sein Iwa Fubuki schaffen sollte. Ein Lächeln legte sich auf seine Züge. Etwas was nicht allzu oft geschah. Andererseits hatte man auch nicht allzu oft die Gelegenheit sich mit einer Kyuunin zu messen.
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shiraha Karasu« (2. August 2015, 21:18)

  • Zum Seitenanfang

145

Dienstag, 25. August 2015, 14:02

Iriai's Manöver schien Erfolg zu haben, wurden all die Waschbären des Gegners doch augenblicklich in grobe Portionen zerbröckelt. Doch dies gehörte offenbar auch zu Toru's Plan. So schnappte und fixierte er das anrauschende Katana mit seiner steinernen Hand und nutzte das entstandene Geröll seines vorherigen Jutsu, um einen kleinen Sturm aus Felsbrocken auf die Kyuunin zu schicken. 'Kch, ein Steinpanzer! So was Lahmes.' Flink ließ Iriai von ihrem Katana ab und machte einen Sprung zurück, während sie jedoch den Draht zu diesem weiterhin in der Hand behielt. Als die Steine angeflogen kamen, wehrte sie die ersten mit den verborgenen Unterarmklingen unter ihren Ärmeln ab und aktivierte Hari Jizou (Underworld Guardian Spikes), um ihre Haare in einen schützenden Kokon umzuwandeln. Während sie den Angriff abblockte, überlegte sie ihre weitere Vorgehensweise. 'Durch diesen Panzer komme ich mit meinen normalen Waffen nicht durch. Mein eigenes A-Rang Ninjutsu wäre zwar stark genug, aber das würde ernsthafte Verletzungen zurücklassen, zu gefährlich für einen Trainings-Kampf. Dann muss ich ihn wohl einfach dingfest machen.'

Nach Abwehr des Steinsturms öffnete Iriai ihren stacheligen Schutzmantel wieder und erzeugte gleichzeitig in ihrer freien Hand hinter ihrem Rücken einige weitere Drähte. Über den Draht in ihrer anderen Hand indes schickte sie einen Impuls von Katon Chakra zu ihrem immer noch festgefahrenen Katana, um dieses durch Nenshouken (Burning Blade) kurzzeitig in Flammen aufgehen zu lassen. Dieses kleine Lichtspiel sollte den Feind ablenken und der Oi-Nin gleichzeitig Zugang zum Seh- und Hörsinn von Toru verschaffen - und nebenbei auch zu denen ihrer Zuschauer, damit auch diese mitbekamen, was sie hier veranstaltete. So konnte sie in ihren Gehirnen das Kakezan no Jutsu (Multiplication Technique) wirken, während sie gleichzeitig ein weiteres Mal Shuriken Kage Bunshin no Jutsu (Shuriken Shadow Clone Technique) anwandte, diesmal auf die Drähte. So wurden diese real verzehnfacht und im Geiste aller Anwesenden noch einmal verhundertfacht, bevor Iriai begann, die gewaltige Menge an Drähten mittels Kagonome (Mesh Cage) um Toru herumzuspinnen. Sein Körper mochte zwar gerade extrem stabil sein, doch das nützte ihm gar nichts, wenn er sich nicht bewegen konnte.
  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

146

Samstag, 12. September 2015, 21:13

Unter seine Maske huschten die Augen des ANBU hin und her, während er den Kopf langsam von einer zur anderen Seite wand. Nur Momente durchdachte er seine Chancen auszuweichen oder das Gen-Jutsu zu lösen, wenn denn die Vervielfältigung eines war und keine Waffenklone. Leise seufzte er “Da gibt’s wohl kein Entkommen … es sei denn …“ ein Lächeln legte sich auf seine Lippen als ihn die dünnen Stahldrähte umschlossen und seiner Bewegungsfreiheit beraubten. Seit er der Oi-Nin zuletzt als Trainingspartner zur Verfügung gestanden hatte, war viel Zeit vergangen und er hatte ein paar neue Tricks gelernt die sie noch nicht kannte. So leitete er Raiton-Chakra in die Fäden, was die Doppelgänger und Illusionen enttarnte und die Oi-Nin wohl gehörig Schocken würde. Doch bevor seine Blitze Iriai erreichten geschah etwas, mit dem er nicht gerechnet hatte. Verblüfft betrachtete er wie die Stahlseile von einigen Federn durchtrennt wurden, welche so strahlend weiß waren, dass er geblendet die Augen schließen musste…

Gespannt und ziemlich aufgeregt, hatte Kara den Kampf zwischen dem ANBU und ihrer Retterin mitangesehen und sich ein freudiges Fiepen nicht verkneifen können, als sie schließlich den maskierten Mann mit ihren Stahlseilen gefesselt hatte. Doch als sie erkannte, was als nächstes geschehen würde, war es mit der Aufregung vorbei. Mit einem Mal wurde ihr bewusst, dass Iriai bei diesem Trainingskampf, den sie nur ihr zu liebe veranstaltete, verletzt werden konnte. "Nee-sama!" Unfähig diese Erkenntnis zu verkraften war Kara aufgesprungen. Federn waren um ihren ausgestreckten Arm aus funkelndem Chakra entstanden, waren fest und strahlend weit geworden, hatten sich verhärtet und waren von der weißen Aura ihres Wind-Chakras eingehüllt worden, ehe sie als Geschosse davon geflogen waren und die Fäden durchtrennt hatten. Sie sah wie die Blicke der beiden Kontrahenten auf die Federn und dann auf Kara lagen. Dann vernahm sie die Stimme ihrer Retterin “Karasu! Was soll das!?“ unwillkürlich senkte Kara den Blick. "Kudasai…" verlegen spielte sie an ihrer Kleidung und errötete "I-Ich … Ich habe genug gesehen. Bitte hört auf Nee-sama" murmelte sie gerade so laut, dass die beiden sie hören konnten. Feucht funkelten ihre Augen "I-Ich war wieder selbstgerecht und habe euch unnötigen Gefahren ausgesetzt…" leicht zitterte ihre Stimme bei den Worten. Mit einem Mal sprang sie vom Wind getragen zu Iriai und fiel ihr um den Hals "Kudasai Nee-sama! Ich will nicht, dass du wegen mir verletzt wirst!" sie hob den Blick und sah die Oi-Nin mit Tränen in den Augen an "Nicht mal ein bisschen! Versprich dich nicht für mich verletzen zu lassen Nee-sama!" leise schluchzend vergrub sie ihr Gesicht an Iriais Brust und spürte wie sich eine Hand auf ihren Kopf legte.
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Shiraha Karasu« (19. September 2015, 16:19)

  • Zum Seitenanfang

147

Montag, 5. Oktober 2015, 21:26

Der Plan hatte gefruchtet. Toru war nicht in der Lage, den etlichen realen und gefälschten Drähten auszuweichen, und saß erst mal fest. Doch bevor die Kyuunin überlegen konnte, was sie nun mit ihm anstellen sollte, hatte dieser einen Konter parat. Einen, den sie von ihm noch gar nicht kannte. So griff der ANBU nach dem Bündel aus Metall und ließ seine Hände aufblitzen. 'Raiton?! Seit wann kann er das?', fragte sich Iriai überrascht, fast schon schockiert. Doch der eigentliche Schock blieb aus, denn plötzlich wurden einige der Drähte gekappt, von einer Partei, die eigentlich gar nicht für diesen Kampf vorgesehen war.

"Karasu! Was soll das?", fauchte die Oi-Nin ihren Schützling an, als sie sah, wie diese die beiden Kontrahenten mit einem unbehaglichen Blick in den Augen anstarrte. "I-Ich... Ich habe genug gesehen. Bitte hört, auf Nee-sama.", brachte sie unter Mühe heraus und erklärte anschließend, dass sie möglche Verletzungen für Iriai verhindern wollte. Danach sprang sie auf einmal auf die Kyuunin zu, welche instinktiv einen Schritt zurück ging und beinahe schon eine erneute Kampfpose einnehmen wollte, sich jedoch in Anbetracht der Umstände damit zurückhielt. "Kudasai, Nee-sama! Ich will nicht, dass du wegen mir verletzt wirst!" Wieder nannte sie sie so, seit wann war Iriai denn ihre große Schwester? Und warum weinte sie um sie, nur bei der Vorstellung, sie könnte ein niederrangiges Raiton Jutsu abbekommen? Das alles war eine überaus befremdliche Situation für die Elite, und auch die ANBU sahen die beiden Kunoichi nur fragend an - zumindest stellte sie sich ihre Gesichter unter den Masken gerade so vor. Nach einigen Sekunden, in welchen Karasu nur in Iriai's Brust schluchzte, hob diese langsam ihre Hand, von all den Drähten befreit, und legte sie auf ihren Kopf. "Kch. Du bist... so ein merkwürdiges Mädchen. Was machst du nur für Sachen? Du kannst doch nicht einfach in den Kampf zwischen zwei Elite-Einheiten Sunagakure's platzen, ganz besonders nicht in deinem Zustand!" "Gomen...", antwortete sie nur knapp, ehe sie ein kleines bisschen zu Seite absackte und die Oi-Nin sie stabilisieren musste. "Ja, genau das mein ich. Die Knöchelverletzung ist ganz frisch und du wirfst auf einmal mit... exotischen Jutsu um dich. Ich sage, wir bringen dich erst mal zurück ins Krankenhaus und lassen das genauer ansehen." Kurz überlegte Iriai und fügte schließlich an: "Und wenn du einen richtigen Verband hast, können wir ja noch mal raus in den Garten gehen. So ein Klinikzimmer ist ja doch recht... klinisch."

Es war ihr immer noch befremdlich, wie völlig anders als sonst sie sich auf dieser Mission verhalten sollte. Musste sie früher doch nie versuchen, jugendlichen Shinobi psychischen Beistand zu leisten, war sie jetzt sogar Betreuung und Bodyguard zugleich, und keins der beiden war ihr Fachgebiet. Zu gerne wollte sie wissen, warum Karasu der Kazekage so wichtig war, doch so oder so würde sie ihre Mission erfüllen. Sie bekam nur ein ungutes Gefühl, was ihre Entscheidungsfähigkeit anging: Jede andere Person hätte sie bei einem solchen Ansturm sofort abgewehrt und unsanft auf den Boden geworfen. Rational betrachtet konnte es durchaus sein, dass dieses Mädchen insgeheim doch irgendeine Bedrohung in sich trug, die nur auf einen schwachen Moment der Kyuunin wartete, um plötzlich zuzuschlagen. Vielleicht sollte sie daher doch wieder etwas auf Abstand gehen...

tbc: Kakteenpark
  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

148

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 19:41

Für wenige Momente hatte der ANBU überrascht und auch etwas verwirrt die Szenerie betrachtet, ehe er sich leicht verbeugte und sagte “Ich denke damit ist unsere Demonstration beendet. Wir werden uns nun wieder zurückziehen Karibachi-sama!“ dann waren die maskierten Shinobi auch schon verschwunden.

Langsam, ihre Hände noch immer in den Stoff der Kleider der Oi-Nin verkrampft, hob Kara den Kopf und sah Iriai an. Sie hatte Tränen in den Augen und ihre Wangen waren gerötet als sie sich mit einem leisen "Gomen…" entschuldigte. Doch ehe sie noch etwas sagen konnte, durchfuhr ein Schmerz ihren Körper und sie schloss unwillkürlich ein Auge, während ihr Verletzter Fuß sie mit einem Mal nicht mehr tragen wollte. Überrascht spürte sie wie Iriai sie ergriff und stützte. Unwillkürlich senkte Kara den Blick als ihre Retterin erklärte, das sie Karasu nun ins Krankenhaus bringen würde, damit ihre Knöchelverletzung ordentlich behandelt werden würde. Karasu wollte sich schon, mehr aus Gewohnheit als wirklichem Widerwillen, beschweren als sie spürte wie Iriai sie Plötzlich ergriff. Mit einem Mal fand sich die junge Kunoichi auf dem Arm der Oi-Nin wieder und hörte ihre Worte wie durch einen Schleier während sie mit großen Augen und geröteten Wangen anstarrte. "Und wenn du einen richtigen Verband hast, können wir ja noch mal raus in den Garten gehen. So ein Klinikzimmer ist ja doch recht... klinisch." Dann spürte sie wie sich der Blick der Kunoichi auf sich legte “Alles in Ordnung mit dir? Du bekommst doch hoffentlich jetzt kein Fieber oder so?“ Unwillkürlich wurde Karasus Gesicht rot wie eine Tomate und sie schüttelte vehement den Kopf "N-Nein nein!" mit einem leisen seufzten beruhigte sie sich ein wenig und lehnte ihren Kopf unwillkürlich an Iriais Schulter “Ich hab mich nur gerade an etwas erinnert…“ sagte sie leise und schloss ihre Augen. Ein sanftes Lächeln lag auf ihren Lippen.

Kakteenpark >>
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shiraha Karasu« (7. Oktober 2015, 20:29)

  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

149

Mittwoch, 3. Mai 2017, 22:46

<< Marktstraße

Kurze Zeit später waren die beiden Kunoichi auf dem Trainingsgelände Suna-Gakures angekommen. Kara hatte zwischenzeitlich ihre Kleider zu etwas praktischerem gewechselt und Trug nun eine einfache, weite weiße Stoffhose, dazu ein grünes Top, das man guten Gewissens als Trägerlosen Sport-BH durchgehen lassen konnte sowie eine Bauchfreie, ärmellose leichte Weste.

Recht unbekümmert hüpfte Kara von einem Bein auf das andere und strahlte Feni entgegen. „Also! Wie stets? Können wir anfangen? Gibt’s Regeln?“ fragte sie aufgekratzt und ging in Kampfposition. „Ich glaube für den Anfang sollten wir auf Waffen verzichten … das wäre fürs erste Training denke ich das Beste. Ich hatte lange keine Waffe mehr in der Hand. Keine Ahnung ob ich mich damit nicht eher selbst verletze. Hast du die Dinger mal gesehen? Diese Klingentonfa? Da läuft man ja Gefahr sich selbst den Arm in Scheiben zu schneiden…“ „Kein Grund nervös zu sein…“ hörte sie in diesem Augenblick ihre Begleiterin amüsiert erwidern. „Und jetzt reiß dich zusammen. Mehr Tuchfühlung, weniger Reden!“ Für einen Moment standen sich die beiden Mädchen verlegen und mit geröteten Wangen gegenüber. „Ich weiß was du jetzt denkst. Wir reden vom Training!“ Ertappt riss Kara die Augen auf ehe sie sich verlegen am Hinterkopf kratze. „K-Klar. Was solltest du auch sonst … ich mein was sollte ich denn sonst denken?“ erklärte sie hastig und ging wieder in Kampfposition.

Kurz darauf befanden sich die beiden Kunoichi in einem regen Schlagabtausch, welcher zwei Dinge ziemlich klar machte. Zwar unterschieden sich die beiden kaum in ihren Tai-Jutsu Fähigkeiten, jedoch sah das was den Trainingsstand ihrer Körper anging vollkommen anders aus. Feni war nicht nur präziser, sondern vor allem auch ausdauernder als Karasu. Und so war es wenig verwunderlich, dass Karasu nach einiger Zeit langsamer und unachtsamer wurde. Je länger der Kampf andauerte umso deutlicher wurde dieser Umstand. Schließlich lag Kara Rücklinks im Sand und sah schwer atmend zu Fenikkusu auf, welche über ihr stand. „Ich brauch ‚ne Pause…“ jappste sie lachend und wischte sich mit dem Handrücken einen dünnen Blutfaden von der Lippe. Dann ließ sie sich endgültig in den Sand fallen und streckte Arme und Beine von sich. Einen Moment war sie Still, dann Kicherte sie und schließlich lachte sie, als löse sich eine nicht greifbare Anspannung von ihr.
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)
  • Zum Seitenanfang

Koketsu Fenikkusu Männlich

Jigoku no Tsubasa

Beiträge: 74

Geschlecht: Männlich

0 Auszeichungen

150

Dienstag, 9. Mai 2017, 02:43

-> Marktstraße

Es dauerte nicht lange, nachdem die beiden Kunoichi ihre neue Bleibe verlassen hatten, da waren sie auch schon am Rande der Stadt angekommen. Nächste Station: Dünenfeld! Das Trainingsgelände eignete sich perfekt für ein erholsames Sparring an einem Nachmittag wie diesem – die vielen Holzobjekte, die über die Sandhügel verteilt waren, boten einige schattige Plätzchen, in denen man sich zwischen Schlagabtäuschen auch kurz ausruhen konnte.
Auf einer der vielen Dünen standen sich Fenikkusu und Kara gegenüber, beide etwas unruhig, aufgeregt auf die bevorstehende Action wartend. Kara war dabei so ungeduldig, dass sie schon fragte, ob sie nicht anfangen könnten, ehe sie in einen nervösen Monolog darüber verfiel, wie untrainiert sie mittlerweile doch mit ihrer Waffe der Wahl war. Fenikkusu konnte nicht anders, als amüsiert zu grinsen. „Kein Grund, nervös zu sein…“, beruhigte sie ihre Kontrahentin, welche immer noch angespannt ihr Gewicht von einer zur anderen Seite verlagerte. „Und jetzt reiß dich zusammen. Mehr Tuchfühlung, weniger Reden!“, befahl sie anschließend in ihrer besten Nachahmung eines lauten Ausbilders, ehe ihr auffiel, wie man es auch anders auffassen konnte. Ihr Gegenüber schien es auch nicht entgangen zu sein, so standen beide junge Frauen für wenige Augenblicke errötet und unbehaglich gegenüber, ehe Fenikkusu wieder das Wort ergriff. „Ich weiß, was du jetzt denkst. Wir reden vom Training!“ Sie hatte so langsam genug von Kara’s Spielchen gehabt, umso besser, dass sie nun eine Chance hatte, sich für die kleinen Peinlichkeiten physisch zu revanchieren. Nach einer kurzen, nervösen Erklärung nahm Kara Kampfposition an, während Fenikkusu schon mit beachtlicher Geschwindigkeit auf sie zuraste.
Als die beiden Kunoichi aufeinander trafen, brach zwischen ihnen ein erster, heftiger Schlagabtausch aus. Für beide war die letzte Trainingsstunde schon etwas her, sodass beide etwas grober als nötig mit der jeweils anderen umgingen. Fenikkusu schaffte es, dass Kara ein paar Schritte zurück machen musste, doch konnte sie bereits in ihren Augen sehen, dass die Enkelin der Kage sich schnell daran erinnerte, wie man sich verteidigt und auch, wie man dabei austeilt. So konnte sie, obwohl sie anfänglich unterlegen schien, auf einmal mehrere Schläge der Koketsu ausweichen oder blocken und schlussendlich den richtigen Moment ausnutzen, um in eine Offensive überzugehen. Von der plötzlichen Aggressivität ihrer Gegnerin überwältigt, geriet Fenikkusu selbst ins Schwanken und zog sich etwas zurück.
Die Chuunin lieferten sich einige weitere Schlagabtäusche und –wechsel, in denen sich zeigte, dass die beiden so ziemlich auf einer Augenhöhe waren, wobei Fenikkusu beobachten konnte, wie ihrer Kontrahentin eher die Puste ausging als ihr selbst. Über lange Zeit hatte sie einen eindeutigen Vorteil in Sachen Ausdauer, was nach einem langen Aufenthalt im Krankenhaus auch nicht besonders verwunderlich war. In diesem Moment sah sie eine Schwachstelle in Kara’s Deckung und versuchte, diese mit einem besonders kraftvollen Stoß auszunutzen. Wenige Augenblicke später verlor Fenikkusu’s Übungspartnerin ihr Gleichgewicht und fiel rücklinks in den Sand, schwer atmend zu der Koketsu heraufblickend. „Ich brauch ‘ne Pause…“, sagte sie erschöpft, aber lachend. Fenikkusu konnte nicht anders, als selbst zu lächeln. Sie lehnte sich leicht über Kara und stemmte ihre Hände demonstrativ in die Hüften. „Wie, das war schon alles? Da hatte ich aber mehr erwartet…“, stichelte sie und ließ sich dann neben sie in den Sand plumpsen. Mit einer Hand schützte sie ihre Augen vor dem Sonnenlicht, während sie ihren Blick über den Himmel schweifen ließ. Die Sonne näherte sich bereits dem Horizont, zusammen mit den ersten orangen Tönen, die den Sonnenuntergang ankündigten.
Anschließend sah sie zu Kara hinüber, welche immer noch erschöpft, aber fröhlich neben ihr lag. „Erfrischend, nach einer langen Zeit mal wieder zu trainieren, nicht? Ich bin seit der Mission schon nicht mehr dazugekommen…“, stellte Fenikkusu erleichtert fest.
When the flames settle, we shall see who stands.
Steckbrief || Jutsu || Feni, Scorp-Mistress! || Logbuch
  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

151

Mittwoch, 10. Mai 2017, 23:03

Grinsend drehte Kara ihren Kopf in Richtung ihrer Begleiterin „Du redest als wären wir schon fertig…“ lachte sie und betrachtete Fenikkusu. Sie war etwas Außer Atem, wenn auch nicht ganz so sehr wie Kara selbst. Für einen Augenblick folgte Karas Blick dem gleichmäßigen Heben und Senken ihres Brustkorbes, dann den Schweißperlen, welche über die helle Haut ihres flachen Bauches rannen. „So müde kannst du gar nicht sein…“ hörte sie in diesem Moment Fenikkusu’s Stimme. „Hab ich auch nie behauptet …“ erwiderte Kara frech und setzte sich auf. Ihr Blick glitt in die Ferne als das Dorf in das goldene Licht der Abenddämmerung getaucht wurde. „Ich sagte nur, dass ich eine Pause brauche…“ Mit einem Katzenhaften Gesichtsausdruck sah sie zu ihrer Begleiterin. „Außerdem stehst du doch drauf wenn ich dich so Ansehe! Gib‘s zu!“ stichelte sie Schelmisch und erhob sich. Lachend ließ sie die Erwiderung ihrer Begleiterin über sich ergehen und ging erneut in Kampfposition. „Was hältst du von einer Wette?“ erklärte sie grinsend. „Wenn ich das zweite Training gewinne Wäschst du mir heute Abend den Rücken! Und wenn du gewinnst… mach ich heute Abend was auch immer du von mir verlangst. Aber nur heute Abend!“ erklärte sie ihre Bedingungen. „Diesmal mit Jutsu und Waffen … da ich keine Waffen mit hab hast du in der Hinsicht schon mal einen Vorteil Fräulein Bodyguard.“ Stichelte sie noch um sicherzugehen, dass Fenikkusu nicht doch noch ablehnen würde. ‚Garantiert wird sie so was Langweiliges verlangen wie „Aufhören zu flirten.“ Oder so. Dabei hat sie heute Mittag ziemlich eindeutig die Blicke der Leute ziemlich genossen als wir Hand in Hand durch die Ladenstraße sind. Aber ich bekomm schon noch raus, wie sie tickt!‘
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)
  • Zum Seitenanfang

Koketsu Fenikkusu Männlich

Jigoku no Tsubasa

Beiträge: 74

Geschlecht: Männlich

0 Auszeichungen

152

Samstag, 13. Mai 2017, 22:02

Im späten Tageslicht war Fenikkusu schon dabei, sich nach der Trainingseinheit zu entspannen, als sie – wie so oft heute – den neugierigen Blick ihrer Begleiterin bemerkte. Fenikkusu hob eine Augenbraue und fragte sich, ob die „Pause“ vielleicht doch nicht einen anderen heimlichen Zweck hatte, als kurz zu verschnaufen. „So müde kannst du gar nicht sein“, sagte sie skeptisch. „Hab ich auch nie behauptet“, antwortete Kara auf ihre Unterstellung und richtete sich auf. „Ich sagte nur, dass ich eine Pause brauche… Außerdem stehst du doch drauf wenn ich dich so Ansehe! Gib‘s zu!“, mit diesen Worten drehte sie gekonnt den Spieß um, gepaart mit einen frechen Grinsen, Fenikkusu gewidmet. Die Koketsu rollte nur mit den Augen. „Bild‘ dir bloß nicht zu viel ein“, erwiderte sie, während Kara schon wieder auf den Beinen war und sich für eine zweite Runde bereit machte.

„Was hältst du von einer Wette?“, schlug Kara grinsend vor, „Wenn ich das zweite Training gewinne, wäscht du mir heute Abend den Rücken! Und wenn du gewinnst… Mach ich heute Abend, was auch immer du von mir verlangst. Aber nur heute Abend! Diesmal mit Jutsu und Waffen… Da ich keine Waffen mit hab‘ hast du in der Hinsicht schon mal einen Vorteil, Fräulein Bodyguard.“ Fenikkusu war völlig bewusst, dass Kara auf ihr Ego anspielte, damit sie auch wirklich auf die Wette eingehen würde, nichtsdestotrotz erhob sie sich ebenfalls. „Na gut“, akzeptierte sie die Bedingungen, „Aber einen Vorteil brauch‘ ich nicht… Ich krieg‘ dich auch so!“ Mit diesen Worten löste sie die diversen Taschen voller Ausrüstung an ihrem Körper, sodass diese mit einem dumpfen Laut in den Sand plumpsten. Anschließend drehte sie sich um und entfernte sich mit langsamen Schritten von ihrer Gegnerin, ehe sie ein paar Meter weiter zum Stehen kam, sich Kara wieder zuwandte und ebenfalls eine Kampfposition annahm. „Na dann… Wann immer du bereit bist!“, rief sie zuversichtlich und wartete angespannt auf die erste Bewegung ihres Gegenübers.
When the flames settle, we shall see who stands.
Steckbrief || Jutsu || Feni, Scorp-Mistress! || Logbuch
  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

153

Sonntag, 14. Mai 2017, 00:44

Ein Lächeln umspielte Karas Lippen, als sie in Kampfposition ging. „Alles klar.“ Im nächsten Augenblick bereits bildete sich um sich herum ein Schwarm weißer Federn, welche einen metallenen Glanz bekamen und sich danach über ihren Rücken, ihre Arme und in dem Raum dazwischen gruppierten. Es erinnerte an eine Art von Flügel, welche ihre Arme als Grundlage hatten. (Ähnlich einem Wyvern) „Gewonnen hat, wer zuerst einen Treffer landet, oder den anderen dazu bringt aufzugeben!“ erklärte sie. Mit einem schnellen Satz sprang sie, getragen von einem plötzlichen Wind, nach vorne und führte einen weiten Schwinger gegen Fenikkusu, welchem diesem aber geschickt auswich. Zerschnitten von ihrem Flügel und getrieben von Wind erhob sich eine Sand Fontaine. Mit einer schnellen Drehung brachte sich Kara erneut in Stellung. Doch Fenikkusu war bereits auf Abstand gegangen. Mit einem Schwung ihrer Flügel flogen einige Federn, in Richtung ihrer Kontrahentin und bohrten sich nach und nach in einer langen Reihe vor der zurückweichenden Kunoichi in den Sand. „Ich glaube du solltest dich etwas mehr anstrengen!“ Rief sie während sie erneut auf ihre Kontrahentin zusprang. „Wenn du das hier nicht ernst nimmst…“ in diesem Augenblick ging ihre Landung gehörig schief. Gerade als sie aufkam, gab ihr Fußgelenk nach und sie überschlug sich mehrfach über den Sand, wobei die Federn sich unkontrolliert in der Umgebung verteilten, ehe sie schließlich liegen blieb.
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)
  • Zum Seitenanfang

Koketsu Fenikkusu Männlich

Jigoku no Tsubasa

Beiträge: 74

Geschlecht: Männlich

0 Auszeichungen

154

Sonntag, 14. Mai 2017, 20:01

Fenikkusu hatte sich kaum in Kampfposition begeben und bestätigt, dass sie bereit war, da ging Kara auch schon in die Offensive. Ähnlich wie bei ihrem kurzen Rundflug am Morgen erschuf sie eine beachtliche Menge an Federn, welche sich sofort wie von selbst in Form von Flügeln um ihre Arme formten. Nur dieses Mal handelte es sich bei den Flügeln wohl nicht um ein sanftes Fluggerät, vermutete Fenikkusu. „Gewonnen hat, wer zuerst einen Treffer landet, oder den anderen dazu bringt, aufzugeben!“, rief ihre Gegnerin, ehe sie sich mit Kraft vom sandigen Boden abstieß und auf die Koketsu zuschnellte, mit erstaunlicher Geschwindigkeit. Das wahnwitzige Tempo ihrer Kontrahentin kam dabei so plötzlich, dass Fenikkusu für einen Moment mit in Schock geweiteten Augen still stand, bevor sie sich sammelte und so schnell sie konnte seitwärts aus der Flugbahn rollte und mit einem weiten Sprung Entfernung zwischen sich und der geflügelten Kunoichi brachte.

Nach ihrer Landung hielt Fenikkusu ihren Arm schützend vor ihr Gesicht, um durch den aufgewirbelten Sand nicht geblendet zu werden. Nichtsdestotrotz sah sie dabei den nächsten Angriff Karas kommen, in Form von mehreren Federn, die als Projektile auf sie zugeflogen kamen. Fenikkusu machte vor jeder einzelnen Feder einen kleinen Hopser rückwärts, um sich nicht treffen zu lassen, während sie geistig Optionen durchging, wie sie aus der Defensive kommen konnte. Kara kämpfte sehr aggressiv, weshalb sie bezweifelte, dass sie einen Angriff starten konnte ohne eine Lücke in ihrer Defensive zu lassen. ‘Im ersten Training schien sie weniger Puste als ich zu haben… Vielleicht kann ich erstmal ausweichen, bis sie sich verausgabt hat‘, beschloß die weißhaarige Chuunin, als Kara einen Moment nahm, um sie etwas anzusticheln. „Ich glaube, du solltest dich etwas mehr anstrengen!“, rief Kara über die Sanddünen und nahm erneut Anlauf für einen weiten Sprung in Richtung Fenikkusus. Als die Enkelin der Kage aber nach ihrem Sprung landete, schwankte ihr Landebein für einen Moment, sodass sie tollpatschig vorne über fiel und mehrere Rollen durch den Sand vollführte.

Ein paar Augenblicke stand Fenikkusu wie angewurzelt da und war sich nicht sicher, ob es sich bei der Bruchlandung um ein ernsthaftes Versehen oder eine listige Falle handelte. Sie hatte jedoch nicht vor, ihre Wette nur aufgrund von Naivität zu verlieren, weshalb sie, nach einem Moment des Zögerns, zurück dorthin rannte, wo sie ihre Ausrüstung in den Sand hatte fallen lassen. Dabei schnappte sie sich die Tasche, in denen sich Schmerzmittel befanden, bevor sie dann zu ihrer Gegnerin hinüber rannte.
„Kara?“, fragte sie vorsichtig, noch ein paar Meter zwischen ihnen. Anschließend kramte sie aus der Tasche die Spraydose hervor und warf sie kraftlos auf die angeschlagen aussehende Kara, während sie sich ihr weiter näherte. „Gewonnen!“, verlautete Fenikkusu scherzend und kniete vor Kara in den Sand, „Das sah alles andere als gut aus… Alles okay bei dir?“
When the flames settle, we shall see who stands.
Steckbrief || Jutsu || Feni, Scorp-Mistress! || Logbuch
  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

155

Sonntag, 14. Mai 2017, 21:10

Kara hatte für kurze Zeit das Bewusstsein verloren und regungslos im heißen Sand gelegen. Nur mühsam fand ihr Geist wieder zurück ins hier und jetzt. Sie spürte eine Hand an ihrer Wange, welche sie leicht tätschelte. Langsam öffnete sie ihre Augen und sah ein besorgtes Gesicht über sich. „Kara? Hey mach keinen Mist!“ Ein gequältes Lächeln legte sich auf Karas Gesicht. „Zu spät…“ scherzte sie. „Weißt du wo du bist?“ Langsam drehte Kara ihren Kopf, schaute aus den Augenwinkeln über den Trainingsplatz und dann wieder zu Feni zurück „Auf dem Boden…“ Sie lachte, verzog dann aber das Gesicht. „Kannst du mir aufhelfen? Ich glaub‘ ich hab mir weh getan…“ sagte sie dann und ließ sich von Feni auf die Füße ziehen. In dem Augenblick in dem sie stand, bereute sie es auch schon. Schmerzlich verzog sie ihr Gesicht und entlastete ihren linken Fuß wieder. „Au au ahh. Ich glaub das war der Knöchel.“ Stöhnte sie und hielt sich an Feni fest. Ein mitgenommenes Lächeln lag auf ihren Lippen, als sie den Kopf senkte. „Ist doch unglaublich … ich bleib nutzlos egal was ich mach…“ Flüsterte sie beinahe Tonlos. Einen Moment zögerte sie, dann umspielte ein Lächeln ihre Lippen. ‚Ich brauch wohl wirklich einen Beschützer…‘ „Das ist mir jetzt zwar peinlich, aber … könntest du mir ‚ne Schulter zum Anlehnen bieten? Ich hab mir den Fuß verstaucht …“ leise kicherte sie „Wobei ich ehrlich gesagt wohl sagen sollte ‚Ich hab mir schon wieder den Fuß verstaucht‘…“ erklärte sie dann. Unwillkürlich verkrampften sich ihre Hände in Fenis Kleidung. „Tut mir leid…“ flüsterte sie etwas leiser.
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)
  • Zum Seitenanfang

Koketsu Fenikkusu Männlich

Jigoku no Tsubasa

Beiträge: 74

Geschlecht: Männlich

0 Auszeichungen

156

Montag, 15. Mai 2017, 17:41

Auf Fenikkusu’s Frage folgte bedrückende Stille. Ihr Atem stockte für nicht mehr als eine Schrecksekunde, ehe ihr auffiel, dass sich Karas Brustkorb in regelmäßigen Atemzug hob und senkte. Nichtsdestotrotz besorgt beugte sie sich näher zu der bewusstlosen Kunoichi herunter und tätschelte ihre Wange, in der Hoffnung, sie so wieder ansprechbar zu kommen. „Kara? Hey, mach keinen Mist!“, entfuhr es Fenikkusu leicht panisch, als Kara zu ihrer Erleichterung ein paar leise Worte entfuhren. „Zu spät…“, scherzte die am Boden liegende Frau, ihr Gesichtsausdruck stelle dabei jedoch klar, dass ihr etwas wehtat. „Weißt du, wo du bist?“, fragte Fenikkusu stirnrunzelnd, um zumindest das Schlimmste auszuschließen. „Auf dem Boden“, lachte Kara, ehe sie das Gesicht verzog. Fenikkusu ertappte sich dabei, wie sich ein Lächeln – halb Mitleid, halb Erleichterung – auf ihre Lippen gelegt hatte. ‘Wenn sie immer noch Witze reißt, kann es ja nicht so schlimm sein‘, mutmaßte sie, während sie Kara ihrem Wunsch nach auf die Beine half.

Die beiden standen keine Sekunde und Kara drohte schon wieder einzuknicken, sodass sie sich zur Stabilisierung an Fenikkusu festhielt. „Au au ahh. Ich glaub das war der Knöchel“, stöhnte Kara, den Kopf senkend, „Das ist mir jetzt zwar peinlich, aber … könntest du mir ‚ne Schulter zum Anlehnen bieten? Ich hab mir den Fuß verstaucht… Wobei ich ehrlich gesagt wohl sagen sollte ‚Ich hab mir schon wieder den Fuß verstaucht‘…“ Fenikkusu spürte, wie Kara’s Griff fester wurde, als sie noch ein leises „Tut mir Leid“ hinzufügte. ‘Das scheint sie echt mitzunehmen‘, überlegte die Koketsu und zögerte für einen stillen Moment, in welchem sie darüber nachdachte, was sie sagen sollte.
„Ach was“, beschwichtigte Fenikkusu Kara schlussendlich und legte einen Arm der Verletzten um ihre Schulter. „Da gibt es so viel Schlimmeres, mach dir keinen Kopf drum. Das ist bestimmt nur angestaucht“, sagte sie und schnippte Kara leicht gegen die Stirn, „Wir gehen jetzt erstmal nach Hause und dann schauen wir, wie’s läuft. Und beim nächsten Training machen wir nicht gleich einen Übungskampf bei 100%, okay?“ ‘Schon komisch, jemandem zu raten, sich keine Sorgen zu machen, wenn ich das normalerweise selbst tue‘, bemerkte Fenikkusu innerlich als sie mit der angeschlagenen Kara die ersten Schritte machte, um die restliche Ausrüstung der weißhaarigen Chuunin wieder einzusammeln.

„Du meintest, das wäre dir schon einmal passiert?“, fragte Fenikkusu, während sie über eine der Dünen wanderten, „Vielleicht sollten wir dich erst einmal rundum fit bekommen, bevor wir uns gegenseitig verhauen. Wie lange warst du insgesamt im Krankenhaus? Es ist nicht einfach, den eigenen Körper bei einer längeren Auszeit wieder in Form zu bekommen.“

--> Teenie WG
When the flames settle, we shall see who stands.
Steckbrief || Jutsu || Feni, Scorp-Mistress! || Logbuch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Koketsu Fenikkusu« (21. Mai 2017, 23:46)

  • Zum Seitenanfang

Shiraha Karasu Weiblich

Fröhlicher Wirbelwind

Beiträge: 145

Geburtstag: 28. Februar 1991 (27)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Suna-Gakure

Beruf: Chuunin

2 Auszeichungen

157

Donnerstag, 18. Mai 2017, 22:28

Auf ihre Begleiterin gestützt war Kara zu ihrer gemeinsamen Wohnung gehumpelt. „Im Krankenhaus war ich um die zwei Wochen. Aber davor war ich eine Zeit lang eine Gefangene…“ erklärte sie. „Eine Zeit lang?“ hörte sie Feni fragen. Einen Augenblick zögerte Kara. „Nach allem was ich weiß, lag ich wohl ungefähr ein Jahr in Ketten…“ erklärte sie. Was folgte war schweigen zwischen den beiden Kunoichi, welches Kara nach einiger Zeit brach. „Ich wird‘ deine Hilfe brauchen beim Baden, dann zeig ich‘s dir. … Aber nur wenn du versprichst mit niemanden darüber zu sprechen…“

Kurze Zeit später waren die beiden Mädchen zu Hause angekommen. Sie hatten sich dazu entschlossen, dass sie als erstes ihre Körper vom Sand des Trainings befreien mussten und saßen nun gemeinsam im recht großzügigen Bad und Feni strich mit steifer Miene über einige der vielen Narben auf Karas Körper. Leicht hob Kara einen ihrer Arme, so das Feni ihn sehen konnte. Dabei konnte man hässliche, noch nicht verheilte Verletzungen an ihrem Handgelenk sehen, welche ziemlich offensichtlich von Fesseln stammten, die sich lange, tief ins Fleisch geschnitten hatten. „Die hier stammen wohl von meiner Gefangenschaft. Genauso wie ein Brandmal auf meinem Bauch. Die Narben die ich ansonsten auf meinem Körper trage sind wohl größtenteils weil ich auf Missionen hohe Risiken eingegangen bin. Angeblich sind die vielen auf meinem Rücken davon, dass ich einen kleinen Jungen gerettet hab. Und die auf der Brust davon, dass ich beinahe drauf gegangen wäre als ich mit meinem Team eine Karawane beschützt hab…“ Ein leises Lachen entfuhr ihr. „Alles in allem scheine ich ziemlich leichtsinnig gewesen zu sein…“ Unwillkürlich seufzte sie. „… etwas was ich dieses Mal eigentlich vermeiden wollte…“


Teenie WG >>
Kara | Kara's Jutsu
Themes/Steckbrief
Log

Und wer glaubt an dich?

"Kara spricht."
'Kara denkt.'

Ich bin auch:
Saisho Akira (1. Char)
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shiraha Karasu« (26. Mai 2017, 22:29)

  • Zum Seitenanfang