Sonntag, 15. Dezember 2019, 12:37 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

[Oi-Nin] Saisho Akira

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kyuunin. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Saisho Akira Weiblich

Taki no Oni

Beiträge: 196

Warnungen: 0
Verwarnungen: 1
Verwarnungen anzeigen

Geburtstag: 13. Oktober 1979 (40)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Taki

Beruf: Oinin (Jounin)

9 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

1

Dienstag, 2. März 2010, 17:29

Saisho Akira

Saisho Akira, 1 nach Zen Saiki

  Spoiler Spoiler



Quellen:
Charakterdesign in Kooperation von Me, Mir, Ich und Akira :3
Charakter Colo by: Shina (Danke nochmal ^^ auch wenn es schon her ist ;3)
BG: Gott ... die weiten des Internet in grauer Vorzeit o.O ich erm ... kann es versuchen raus zu finden ob es wem gehört.

Anmerkung (Akio): Hier die Orginalquelle du Sau xP (Deviantart)

Anmerkung (Akira): danke ^^ hatte die quelle nicht mehr und in der grauen Vorzeit brauchte man noch keine Quelle zur Vorlage zu selbst gezeichneten Bildern

Saisho Akira, bis 5 nach Zen Saiki

  Spoiler Spoiler



Quelle: Meins :3

Vorlage

Saisho Akira, heute



Wer die Quelle sehen will muss über 18 und bei DeviantArt registriert sein.
Quelle (Pausvorlage): Adult Content
Bild mit Jacke kommt nach


Name:

Saisho, Akira

Saisho[jap]: Der/die/das Erste seiner Art, der/die/das Erste
Akira[jap]: Namensbedeutung: der/die Auserwählte

Rufname: Taki no Oni

Geburtsdatum/Alter:

13. Oktober 26 vor Zen Saiki (31 Jahre)

Größe:

1,76 m

Gewicht:

60 Kg

Geschlecht:

weiblich

Aussehen:
Will man bei der Beschreibung Akiras allen Details ihres Körpers Gerecht werden, so sollte man definitiv mit ihrem Kopf beginnen und sich nach unten weiterarbeiten, um nichts auszulassen oder zu vergessen.
Akira hat ein hübsches, ebenmäßiges Gesicht ohne große Makel, wohl aber mit einigen Auffälligkeiten. Das ungewöhnlichste hierbei sind wohl ihre pechschwarzen Augen, mit ihrer goldenen Iris und den schlitzförmigen Pupillen, welche nicht nur auf den ersten Blick befremdlich wirken. Darüber hinaus verleit ihr zumeist düsterer Blick ihr etwas Dämonisches. Verstärkt wird dies noch durch ihre, kurze feuerrote Mähne die ihr einen wilden Anschein verleit. Ihr Körper erstrahlt nun auch wieder in alter Form. Die Zeiten in denen sie noch ein wenig üppiger war, Überreste von der Geburt ihre Kinder, gehören nun der Vergangenheit an. Ihr Körper ist wieder vorbildlich austrainiert und mit einer schlanken Figur gezeichnet. Lediglich die größere Oberweite blieb ihr erhalten. Trotz der zahlreichen Kämpfe in ihrem Leben und der Tatsache, dass sie Mutter geworden ist, ist ihr Körper noch immer beinahe Makellos. Einzig einige Dünne Narben und ihre in den vergangenen Jahren immer häufiger werdenden Stigmata weisen auf die harten Zeiten hin, die Akira durchgemacht hat. Als Stigmata sind, neben ihren Augen und dem feuerroten Haar, vor allem die Reißzähne anzumerken.

Kleidung
Akira trägt eine den Körperformen nachgebildeten, weiße Rüstung aus einem Material auf Silikonbasis, welche sie „Kousotsu“ getauft hat. Diese Rüstung besteht aus beweglich miteinander verbundenen, sich überlappenden Platten die ihre Schultern, den Hals, den vorderen Torso, die äußeren Oberarme sowie äußeren Oberschenkel bedecken, sowie über ihre Wirbelsäule verlaufen. Von der Wirbelsäule ausgehend, verlaufen den Rippen nachempfundene Teile über eben jene. Dazu trägt sie Armschienen aus diesem Material und etwas über knielange Stiefel und eine Gesichtsmaske, die Nase, Mund und Wangen bedeckt. Die gesamte Rüstung behindert ihre Bewegung in keiner Weise, bietet aufgrund des Materials aber einen ausgeprägten Schutz gegen Stumpfe physische Angriffe und Jutsu die entweder auf Druck oder Hitze basieren. Um ein Überhitzen des Körpers unter dieser Rüstung zu vermeiden besteht die Innenseite aus einer Schaumgummischicht, die zwar aus dem gleichen Material ist, aber dem Körper erlaubt seine Temperatur zu regulieren. Außerdem wird die Rüstung auf diese weise komfortabler zu tragen.
Von der Rüstung abgesehen trägt Akira eine weite, weiße Hüfthose und eine bauchfreie weiße Jacke mit blauem Innenfutter, welche vor allem dem modischen Auftreten, und dem verhüllen der Rüstung dienen. Sie weisen allerlei Taschen und Laschen auf, in denen Schriftrollen und kleine Ausrüstungsgegenstände ungesehen Transportiert werden können.

Rang:

Akademist - Nahm mit einer Sondergenehmigung nur an der Prüfung Teil
Genin - 12
Chuunin - 18
Jonin - 24
Anbu - 25
Berufung zum Oinin - 27

Clan/Familie:

Sie ist die leibliche Tochter der Saisho (Saikoro Rei) und eines Shinobi aus Kiri-Gakure, doch aufgezogen wurde sie von ihrer großen Schwester. Heute ist sie Mitglied des eigentlichen Saisho-Clans und Teil der Dorfgemeinschaft Takis. Der Saisho Clan selbst, ist im Wiederaufbau und übernimmt wieder erste Aufgaben als Polizei in Taki.

Die Saisho

Die Saisho ist den meisten Shinobi eher unter dem Namen Saikoro Rei (ja. zerrissener Geist) ein Begriff. Man kennt sie als herzlose Nuke-Nin, die in der Vergangenheit den großen Ninja-Nationen, und dabei ganz besonders Konoha übel mitgespielt hat. Doch mittlerweile ist sie beinahe einhundertzwanzig Jahre alt, auch wenn man es ihr nicht ansieht und ihr Aufenthaltsort gilt als ungeklärt. Manche vermuten sogar, dass sie nicht mehr lebt.

Hattori Hanzo

Hattori Hanzo war ein junger Nuke-Nin aus Kiri-Gakure, welcher aus einer Liebschaft zu Rei heraus seinem Dorf den Rücken zugekehrt hatte, in dem er bis zu diesem Zeitpunkt als geachteter Jounin gelebt und gearbeitet hatte. Er schaffte es sogar sehr schnell Rei auf sich aufmerksam zu machen. Das Ergebnis dieser kurzen, aber intensiven Liebschaft war Akira, welche jedoch ihren Vater niemals kennen lernen sollte, denn schon wenige Tage nach ihrer Zeugung, starb Hanzo bei einem Angriff auf das Lager der Nuke-Nin.

Saikoro Akuma

Saikoro Akuma (jap. Zerrissener Dämon, entspricht dem deutschen: Gefallener Engel) ist Akiras etwa zwanzig Jahre ältere, große Schwester, welche sie einst von ihrer Mutter stahl und nach Taki brachte um danach aufzubrechen um ihre Mutter zu jagen und zur Strecke zu bringen.

Geheim

Akuma starb vor etwa fünf Jahren im stolzen Alter von 56 Jahren. Sie schaffte es nicht mehr Rei zu bekämpfen als sie sie endlich einholte und starb in den Armen ihrer Mutter.


Nikko Shinaka

Nikko Shinaka ist ein neunundzwanzig Jahre alter Jounin aus Taki-Gakure, den Akira auf einer Mission kennen lernte und vor etwa einem Jahr in eine heißen Phase wiedertraf. Shinaka ist von Natur aus ein sehr netter Kerl, allerdings auch ein bekannter Frauenheld, welcher mit vorliebe seine Freizeit damit verbringt Frauen schöne Augen zu machen. Doch während er bei der Ersten Begegnung bei Akira abblitzte, versuchte er es auch danach weiter, bis er schließlich im letzten Jahr erfolgreich war. Das Ergebnis dieser Lieson sind ihre Töchter Akki und Kami, welche vor kurzem zur Welt kamen. Doch obwohl er für gewöhnlich als sehr zuverlässig gilt, übernimmt er keinerlei verantwortungen für seine Sprösslinge.

Akki und Kami

Akki (jap. Dämon) und Kami (jap. Gott) sind die ein jährigen Töchter Akiras und erhielten ihre Namen in andenken an Akiras Schwestern, welche den Saisho Klan in Taki gründeten. Sie sind zweieiige Zwillinge, mit jetzt schon spürbaren unterschieden in ihren Persönlichkeiten. Kami ist von sehr ruhigem Gemüt und scheinbar endloser Geduld, während Akki extrem launisch und aufbrausend.

Info

Die Kinder werden innerhalb des Klans aufgezogen. Akira als Klanshüterin hat kein direktes Sorgerecht für ihre Kinder, kann sie jedoch sehen, wann immer sie will.


Geburtsort:

Irgendwo im Wasserreich

Aufenthaltsort:

Taki - Gakure (Auch Mitglied des Dorfes)

Team:

-

Sensei:

ehemals die Saikoro Akuma
aktuell keiner

Elementzuneigung:

Katon
Fuuton

Beherrschte Elemente:

Katon
Fuuton

Inventar:
- Rüstung „Kousotsu“ (Eine körperangepasste Rüstung aus einem weißem, Silikonbasierten Material, welche ausgezeichnet gegen stumpfe Angriffe schützt, sowohl physischer als auch Jutsu basierter Art, und eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegen Hitze besitzt. Sie bedeckt die Unterarme, sowie die Beine bis zu den Knien komplett, die Außenseiten der Oberarme und Oberschenkel, sowie den Vorderen Torso, den Hals, die Schultern, Teile des Gesichts und verläuft zusätzlich über die Wirbelsäule und die Rippen. Dabei wurde durch eine geschickte Anordnung und Verbindung von verschiedenen Platten erreicht, dass die Rüstung bei keiner Bewegung stört und sogar weniger behindert als normale Kleidung.)

Rücken

- 1x Matt-schwarzer Katana mit eingeätzten Zierdrachen (glänzend schwarz und weiß) (Chakraleitend)
- 1x Wakizashi (Chakraleitend)

Innentaschen(Oberkleidung)

- 1x Bingo-Buch
- 40x Senbon
- Geld

Rechtes Bein

- 1x Kunai(Verborgen in Schiene)

Linkes Bein

- 1x Kunai(Verborgen in Schiene)

Gürtel

- Gürteltasche (hinten rechts)
-- 15x Shuriken (In griffbereiten 5erstapeln)
-- 50x Jibaku Fuda
-- 20x Rauchbomben
-- 5x Bömbchen
-- 3x Drahtseil (je 50m)
-- 1x Satz Minifunkgeräte (5Stk auf eine Frequenz eingestellt)

- Gürteltasche (hinten links)
-- 1x Medik-Kit (Tasche am Gürtel, HL)
--- Verbandszeug
--- Heilsalbe
--- Nadel Faden
--- 5x Soldatenpille
--- 5x Blutstopppille
--- 5x Standart Breitband Anti-Dot
--- 15x Anti-Dot (je 3x zu den 5 meist genutzten ANBU Giften)
--- 25x Schmerzblockerpille

- 5x Beschwörungsrollen, klein (Gürtel HM)
-- 1. 3x Gürteltasche mit: Ausrüstungssatz S.O. (Einzeln versiegelt)
-- 2. Notfallrolle für Siegelbruch (5 „Ladungen“)
-- 3. 50 Kunai mit Jibaku Fuda versehen (Zu jeweils 10Stk pro Siegel aufgeteilt)
-- 4. 5x Oi-Nin Maske 5x ANBU Mantel (Einzeln versiegelt)

- Umhängetasche (Nur bei langen Missionen)
-- 1. 5x Ersatzkleidung 5x Ersatzrüstung
-- 2. 2x Oi-Nin Maske 2x ANBU Mantel
-- 3. 2x Ersatz Medikit
-- 4. 2x Zusatzausrüstung (Siehe Gürteltasche)
-- 5. Verpflegung für 1 Woche

Sonstiges

- 100x Fukiburi (In vielen kleinen Taschen der Kleidung verborgen, je 5 zusammen)

Kampfstil:

Akira ist in einer großen Anzahl Waffenloser, wie auch bewaffneter Kampfarten ausgebildet. Ihre bevorzugten Kampfarten sind jedoch im Fernkampf der Einsatz von Wurfnadeln, mit denen sie die Nervenpunkte ihrer Gegner direkt angreift. Dies ermöglicht ihr bei einem Gelungenen Treffer ihre Gegner auf der Stelle auszuschalten, oder sogar zu töten, je nachdem welchen Punkt die dabei ins Auge fasst. Natürlich gibt es aber neben diesen schwierigen Punkten auch einfachere, welche teilweise Lähmungen oder schlicht Schmerzen verursachen. Im bewaffneten Nahkampf verlässt sie sich hingegen vor allem auf ihren beidhändigen Kampfstil mit zwei Schwertern, wobei sie einen Katana als Hauptwaffe und einen Wakizashi als Seitenwaffe benutzt. Zuletzt wäre da noch ihr bevorzugter waffenloser Kampfstil, der Akkiadori, welcher aufgrund der 360° Sicht und der sich daraus damit ermöglichten Bewegungsabfolgen eine wahrlich furchteinflößende Art zu kämpfen ist. Dazu besitzt sie starke Ninjutsu, welche sie mit ihrem Tai-Jutsu kombiniert und zu einem furchteinflößenden Gegner macht. Genjutsu hingegen beherrscht sie keine und ist auch relativ anfällig für diese, warum sie sich vor ihren Einsätzen stets mit den Fähigkeiten ihrer Gegner auseinander setzt um so vor bösen Überraschungen gefeit zu sein.

Akkiodori

Akkiodori ist eine extrem schnelle Kampfart, die auf wirbelnden und teils akrobatisch wirkenden Bewegungen basiert. Dabei verstärkt der Kämpfer seine Angriffe mit Windstößen die er aus seinem Körper entlässt. In der Tat ist dieser Kampfstil nur mit dem Karyuudogan ausführbar, da man sonst seinen Gegner und sein Umgebung aus den Augen verlieren würde. Ein wichtiger Aspekt dieser Kampfkunst ist die ständige Bewegung, welche die Schwachpunkte in der Verteidigung ständig wandern läst und somit eine lange Reihe von Blocks und Angriffen ermöglicht.
Stärken:

Akiras Stärken werden ihr von dem Akkichi, dem Dämonenblut in ihren Adern verliehen. Die Energien die durch ihren Körper fließen sind sehr hoch, so das ihre Körper zu unheimlich schnellen Bewegungen in der Lage ist und sie zu einer der schnellsten Shinobi der bekannten Welt macht. Einzig die Kage sollen sie noch übertrumpfen können. Des weiteren ist sie eine Meisterin des Nin-Jutsu, welche es in diesem Gebiet mit jedem Kage aufnehmen kann, was durch ihre vom Dämonenblut gepuschten Feuer-Jutsu, noch beeindruckender wirkt. Die Energien des Blutes stehen jedoch auch ihrem Chakravorrat zu Verfügung was ihren Vorrat zu weilen unerschöpflich wirken lässt.

Schnelligkeit
(Akira ist von Natur aus schnell und flink und hat dies durch hartes Training weiter ausgebaut. Heute ist sie einer der schnellsten Shinobi Takis und zählt auch in der bekannten Welt zu den schnellsten Jounin.)

Chakravolumen
(Durch das starke Akkichi in ihrem Körper, ist dieser schneller und stärker als bei anderen Shinobi und wie bei jedem anderen im Clan hat sie sehr große Chakrareserven)

Nin-Jutsu
(Akira hat durch langes Training die Ninjutusu-Fähigkeiten eines Kage erreicht.)

Schwächen:

Ihre größte Stärke beinhaltet jedoch drastische Schwächen. Das Akkichi schädigt den Körper mit jedem Einsatz und fügt dem Shinobi Schmerzen zu die sich steigern je größer der Einsatz war. Selbst wenn der Anwender nur selten sein Chakra verwendet, reduziert das Akkichi in seinem Körper seine Lebenserwartung auf etwa 40 Jahre, was durch übermäßigen Einsatz jedoch deutlich schneller zu seinem Tod führen kann. Auch verändert es den Körper was zu Zeichnungen auf Haut und anderen Stigmata führt und ihn deutlich brandmarkt. Nicht zuletzt macht es auch ein Siegel von Nöten, das trotz seiner Macht diese Kräfte nur für ein Jahr zügeln kann und das Chakra des Shinobi in ungeöffnetem Zustand halbiert. Dagegen ist Genjutsu eher ein persönliches Problem Akiras. Nicht nur ist sie gegen diese Künste anfällig, nein sie ist darin auch unbegabt und verabscheut auch ihre Anwendung und beherrscht nicht einmal die einfachsten Genjutsu. Vermutlich könnte sie mittlerweile selbst wenn sie es wollte, kein Genjutsu mehr erlernen.

Akkiichi
(Das Blut in ihrem Körper verursacht bei größeren Anstrengungen starke Schmerzen und Zersetzungen in ihrem Körper die schlimmer werden je weiter das Siegel geöffnet wird.)

Das Siegel
(Das Siegel welches die zerstörten Tore ersetzt hat den unangenehmen nebeneffekt, das es wenn es Vollständig geschlossen ist das verfügbare Chakra halbiert.)

Genjutsu(Wirken)

(Akira hat ein starkes Unverständnis für das wie, aber vor allem eine generelle Abneigung gegen das WARUM bei Genjutsu. Aus diesem Grund beherrscht sie keine Genjutsu und weigert sich auch diese zu lernen)

Genjutsu(Anfällig)

(Akira ist anfällig für Genjutsu, was vor allem bedeutet das sie leichter hineingerät und Schwierigkeiten hat sie rechtzeitig zu erkennen.)

Stigmata
(Der Charakter wird im Laufe seines Lebens auch optisch Merkmale seines Tieres annehmen.)

Früher Tod
(Durch das Akkichi, wird sie vermutlich nicht älter als 40 Jahre. Das ist der Preis für das so starke Akkichi in ihr. Bei der heutigen Generation ist es bei weitem nicht mehr so drastisch)

Besonderheiten:

Akira entspringt nicht dem eigentlichen Clan Saisho, sondern ist eine direkte Abkommin der Saisho selbst. Eine Folge davon ist, das Blutrote Chakra und das Wissen um Jutsu die nicht im Clan selbst gelehrt werden. Eine andere Folge ist das stärkere Blut in ihren Adern aber auch einen höheren Wiederstand, was den verfall in etwa Kompensiert. Eine andere Folge ist, sollte das je herauskommen, wird sie vermutlich gejagt und zu Tode gefoltert nur im herauszufinden wo die Saisho ist und was sie plant.
Akira's Chakra-Farbe ist blutrot (Wie bei allen Mitgliedern der ersten drei Generationen).

Persönlichkeit:

Auf den ersten Blick wirkt Akira abweisend und ein wenig, als ob sie ihren Gegenüber gleich fressen würde. Auf den zweiten Blick scheint ihr Blick ein wenig matt und beinahe traurig. Doch in Akira sieht es ganz anders aus.
Nach langen Jahren gelang es Akira das Tief zu überwinden, welches sie so lange gefesselt hatte. Depressionen, Alkoholismus und der Hang zu Selbstzerstörung haben ihre Macht über die Taki-Kunoichi verloren. Dies kam von zwei Umständen. Zum einen war es die Geburt ihrer Kinder, welche sie ihr Leben überdenken ließ. Doch nicht dieses freudige Ereignis löste die große Veränderung aus, sondern ein anderes, dramatischeres Ereignis. Der Überfall auf Taki-Gakure, der Tod vieler Freunde und Bekannte und ein körperlicher und seelischer Zusammenbruch waren von Nöten, um sie mit sich selbst ins Reine zu bringen.

Akira ist eine selbstsichere Kunoichi, die ihr Können und ihre Grenzen sehr gut kennt. Und obwohl sie im Umgang mit Freunden und geliebten Menschen deutlich herzlicher geworden ist, sind ihre Entscheidungen im Kampf extrem pragmatisch geworden und sind frei von jeglichen Zweifeln, unverfälscht von einem hinderlichen Gewissen und unbeeinflusst von den störenden Fesseln der Moral. Ihr Kampfstil ist bei weitem nicht mehr so verspielt, wie er es früher war. Dafür verliert sie sich deutlich schneller in einem Kampfrausch, bei dem sie das eigentliche Ziel des Kampfes schnell aus en Augen verliert und nur noch dafür kämpft ihren Gegner zu töten. Mehr noch als früher ist sie nun in allem was sie tut sehr strebsam und eine Perfektionistin. Was dazu führt das sie Missionen mit (nicht eingeplanten) Verlusten von ihr als Fehlschlag aufgezeichnet werden. Diese Kombination und ihr angeborenes Talent machen sie zu einem wahren Genie der Kriegskunst und des Kampfes.

Charakterstory:
(Fortsetzung zum Anhang)

Gelebter Traum

Schwer atmend stand Akira ihrem Gegner gegenüber. Sein überhebliches Grinsen und die Tatsache, dass er sie ansah als wäre er gerade erst beim warm werden, nagten etwas an ihrem Ego, doch daran durfte sie jetzt nicht denken. Wieder schoss sie nach vorn und griff den Hochgewachsenen Shinobi an. So schnell und so hart sie konnte führte Akira eine Kombination nach der anderen aus, doch ihr Gegner wich ihnen aus, blockte sie oder ließ sie praktisch ins leere laufen, während er ihr gute Ratschläge an den Kopf warf wie sie es besser und schneller machen könnte. Wut stieg in Akira auf. Wieso hatte dieser Kerl überhaupt noch so viel Reserven, dass er Luft und Lust hatte WÄHREND des Kampfes gute Ratschläge zu verteilen. Mit einem wütenden Schlag versuchte sie seinen Kopf zu treffen, doch er Griff ihren Arm und schleuderte sie scheinbar spielerisch leicht zu Boden um dann auf ihr sitzend ihre Arme über ihrem Kopf an den Boden presste. Sein Gesicht war direkt über ihrem als er sagte „Du solltest dich nicht so irritieren lassen Akira-chan. Ein Shinobi sollte in jeder Situation seine Gefühle im Griff haben.“ Breit grinste er die bewegungsunfähige Kunoichi an. Langsam hob Akira den Kopf und küsste den Shinobi, welcher sichtlich irritiert seinen Griff lockerte. Darauf hatte Akira spekuliert. Schnell zog sie ihre Arme vor und landete ein paar harte Treffer gegen seinen Torso, welche ihn einige Meter zurückschleuderte, wo er mehr irritiert als benommen liegen blieb. „Du solltest dich nicht so irritieren lassen Akuma-san. Ein Shinobi sollte in jeder Situation seine Gefühle im Griff haben.“ Echote die Kunoichi, welche vom Training völlig erledigt war, mit der ihr eigenen unmenschlichen Stimme. Einige Sekunden herrschte Stille, dann brachen die beiden Shinobi in herzhaftes Lachen aus. Akira mochte diesen Shinobi. Und mehr als nur einmal hatte sie sich gewünscht ihn anders kennen gelernt zu haben. Der Angriff auf das Dorf war erst wenige Monate her, doch sie verstand sich trotzdem ausgezeichnet mit ihm. Doch seit dem hatte sich für Akira eigentlich alles nur zum besseren gewendet. Ihr Familienleben war harmonisch und die Kinder waren auf das Klansanwesen zurückgekehrt, wo ihre Erziehung und Ausbildung, wie bei den Saisho üblich begonnen worden war. SHini lebte noch immer bei Akira und war mittlerweile zu Mutter, Tochter, kleiner Schwester und bester Freundin in einer Person geworden. Dazu machte Akira dank dem Training mit Akuma ausgezeichnete Fortschritte. Sie war deutlich schneller geworden, wenn auch noch nicht so schnell wie Akuma, aber das würde sich auch noch ändern, davon war Akira überzeugt. Im Zweifelsfall gab es da ja noch die alten Schriftrollen ihrer Mutter mit einigen nicht ganz risikofreien Jutsu, sollte ihre ausgezeichneten genetischen Voraussetzungen nicht reichen. Langsam richtete Akira sich auf und sah zu Akuma, welcher sich ebenfalls aufgesetzt hatte. „Kann es weiter gehen kleine? Oder kannst du schon nicht mehr?“ höhnte er, obwohl er immer noch ein wenig irritiert schien. Langsam erhob sich Akira. Sie hatte im Training mit Akuma festgestellt, dass die Fortschritte schneller wurden, wenn man regelmäßig über seine Grenzen ging. „Das war doch nur zum Aufwärmen!“ grinste sie zurück und griff den Shinobi wieder an. So konnte es nach Akira gerne noch lange weitergehen. Sie mochte dieses Leben…


Jähes Erwachen


Mit finsterer Miene stand Akira in dem gesicherten Gewölbe unter ihrem Haus und betrachtete eine Schriftrolle in ihren Händen. Ihre Mutter hatte sie verfasst und für den Klan mitgegeben. Doch Akira hatte entschieden, dass es zu gefährlich war und niemand im Klan in der Lage war es richtig anzuwenden. Die zwei Seelen in ihrer Brust verhinderten es. Doch Akira hatte dieses Problem gelöst und es fehlte ihr nun auch an Alternativen. Noch einmal ging ihr Blick zu ihrem Testament, welches auf einem Tisch am Eingang stand, so dass Shini es finden würde. Darin hatte sie ihre letzten Anweisungen an den Klan festgehalten. Der Rat sollte eine Kontrollmöglichkeit über den Klanführer erhalten um einen zweiten Mikomi zu verhindern. Das Amt des Klanshüters sollte aufgespaltet werden in den Klanshüter, als Jäger und Wächter und den Klansbewahrer, der über die Geheimnisse und das Vermächtnis des Klans wachte. Außerdem stand darin, dass Shini die Rolle des Bewahrers und Kakan die Rolle des Hüters übernehmen sollten, und bei Antritt ihres Amtes bereits einen möglichen Nachfolger festhalten sollten. Außerdem verfügte sie, das Shini die Vormundschaft für ihre Kinder erhalten sollte. Leise seufzte Akira, als ihre Gedanken zu der Routineuntersuchung zurückwanderten, in der man bei ihr die gleiche unheilbare Krankheit festgestellt hatte, an der auch ihre Mutter gestorben war. Man hatte ihr eröffnet, dass sie nur noch einige Monate, vielleicht ein Jahr oder zwei zu Leben hatte und ihre körperlichen Kräfte bis dahin rapid abnehmen würden. Erneut betrachtete Akira die Schriftrolle in ihren Händen. Mit diesem Jutsu, und ihrem medizinischen Wissen aus ANBU Zeiten konnte sie sich Zeit erkaufen. Mit etwas Glück einige Jahre. Genug Zeit um zu ende zu bringen was sie begonnen hatte. Sie würde ihren Körper neu formen und ihm die Kraft geben, bis zu letzt tadellos zu funktionieren. So lange, bis ihre Organe versagen würden und sie sterben würde. Doch bis dahin würde sie nicht schwächer und nicht kränklicher werden. Sie brauchte nur die Zeit zu kaufen die sie Brauchte um den Klan auf den richtigen Weg zu bringen und ihren Kreuzzug gegen die Kaishida zu vollenden. Sie würde ihrem Klan und ihrem Dorf die Zukunft sichern, die sie verdienten und damit auch ihren Kindern. Tränen liefen über das Gesicht der Kunoichi. Ihre Kinder. Sie würde Kami und Akku nicht aufwachsen sehen. Nicht sehen wie sie aufwuchsen und schöne junge Frauen wurden. Langsam sank Akira auf die Knie und begann hemmungslos zu weinen.


Wichtige Ereignisse:

- 25 vor Zen Saiki
Geburt

- 13 vor Zen Saiki
Entführung/Flucht nach Taki

- 14 vor Zen Saiki
Abschluss der Akademie(Genin)

- 12 vor Zen Saiki
Erste Chuunin Prüfung

- 11 vor Zen Saiki
Zweite Chuunin Prüfung

- 8 vor Zen Saiki
Dritte Chuunin Prüfung
Ernennung zum Chuunin

- 7 vor Zen Saiki
Tod Moroko(Geliebter/Sensei)

- 6 vor Zen Saiki
Als Lehrer an der Akademie

- 3 vor Zen Saiki
Erster Aufnahmeversuch ANBU

- 5 vor Zen Saiki
Aufnahme bei den ANBU
Tod Rikos

- 2 vor Zen Saiki
Ernennung zum Jounin

- 1 vo Zen Saiki
Ernennung zum Oinin Takis

- 1 vo Zen Saiki
Jagt auf Miko

- 3 n. Zen Saiki
Liesong mit einem Shinobi namens Nikko Shinaka (29 Jahre, Jounin, Taki)
Geburt ihrer Töchter Akki und Kami

- 5 nach Zen Saiki
Heute

Diagramm:


Ninjutsu: Entspricht Dia +2 (Kage Max.)
Tempo: Entspricht Dia +2 (Kage Max.)
Genjutsu: Entspricht 1 Punkt Genin Diagramm

Zweit-Chara:
Fushou Akuryou
Daichi Raiu
Shiraha Karasu
Saisho Akane

Code:
Richtig, Akio
»Saisho Akira« hat folgende Datei angehängt:
Steckbrief Akira | | | Akiras Füchse

Und was verheimlichst du?

"Akira spricht."
(Stimme hat Vor- und Nachhall)
'Akira denkt.'

Ich bin auch:
Fushou Akuryou (2. Char)
Daichi Raiu (3. Char)
Shiraha Karasu (4. Char)

Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von »Saisho Akira« (17. März 2010, 13:23)

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen