Mittwoch, 19. Dezember 2018, 11:34 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kyuunin. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gunsen Shinaku Männlich

Fröhlicher Meister der Folter

Beiträge: 0

Geburtstag: 3. Januar 1990 (28)

Geschlecht: Männlich

1 Auszeichung

Themenstarter Themenstarter

1

Freitag, 5. September 2008, 10:51

Gunsen Shinaku (inaktiv)


Alles selbst gemacht :-)

Name:
"Sie wollen also wirklich etwas über ihn erfahren? Nun gut, schauen wir doch einmal ins Bingo Book. Sein Name lautet Gunsen Shinaku, das hat irgendetwas mit Fächern und Wahrheit zu tun, war wohl Schicksal. Nun, die meisten Leute kennen ihn aber unter dem Namen Kuroi Anrui, was schwarze und leise Träne bedeutet. Kommt wohl von diesen seltsamen Strichen unter den Augen, denn Weinen gesehen hat den wohl bisher nur seine Mutter."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Gunsen Shinaku aka Kuroi Anrui

Geburtsdatum / Alter:
"Schwer zu sagen, dass Bingo Book behauptet er wäre ein Winterkind und um die 25 Jahre alt. Mag gut und gerne stimmen, aber eigentlich ist nur eins wichtig, an Altersschwäche wird es sicherlich nicht allzu bald sterben."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

25 Jahre (geboren am 03.09.21 v. ZS)

Größe:
"Nun, groß ist er, zumindest größer als du und ich: 189 Zentimeter."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

1,89 Meter

Gewicht:
"Wie gesagt groß, aber dabei eher dürr. Manche nennen es sehnig, aber ich nenne es ein oder zwei ordentliche Mahlzeiten zu wenig. Laut dem allwissenden Bingo Book wiegt er... einen Moment... 69 Kilo."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

72 Kg

Geschlecht:
"Hähä... zweifelst du etwa? Lass dir sagen, auch wenn er lange Haare hat, er hat genauso einen Bart und damit ist er... na... genau: männlich."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

männlich


Aussehen:
"Nun, hoch gewachsen ist er, das ist sicher. Und dabei recht hager und sehnig, wenig Mukkies, auch wenn du dir deshalb nicht unbedingt Hoffnungen machen solltest, Freundchen. Die Haut ist von der Wüstensonne ganz gut gebräunt und recht rau, aber ich denke, das ist nix besonderes bei den Handtuchköppen aus Suna. Besonders sind vielleicht die vielen Narben, davon hat er genug für ne ganze Familie, liegt wohl am Job. Zwei dicke hat er sogar im Gesicht, auf Stirn und Wange, solltest du also so ein Narbengesicht sehen und es dir mit Suna verscherzt haben... nun lauf am besten einfach. Aja und nen Bart trägt er, so nen Ziegen... äh Kinnbart."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Shinaku ist hoch gewachsen, hager und sehnig. Sein Körper ist mit Narben bedeckt. Er hat lange blonde Haare und lila-blaue Augen unter denen je ein schwarzer Strich zu sehen ist, der an eine Träne erinnert, desweiteren trägt er einen Kinnbart. Seit kurzer Zeit haben sich auch die Augen verändert, die Pupillen wurden schmaler und erinnern nun an die einer Schlange.
Was die Kleidung angeht, so trägt er für gewöhnlich einen langen Mantel aus Stoff, der innen mit einigen Taschen versehen ist, die alle Möglichen Messer und Skalpelle, aber auch andere, seltsamere Werkzeuge ziemlich sicher bein- und festhalten. Darunter ist sein Oberkörper meist bandagiert. Natürlich besitzt er auch noch die normale Ninjauniform, bestehend aus Flakweste und Anzug, sowie die traditionelle Kleidung Sunagakures mit Turban und langer Robe, sowie Untergewand.
Was er allerdings immer trägt sind Handschuhe, die die Handflächen, den Rücken und die Finger bedecken. Der linke Handschuh ist sogar so lang, dass er den gesamten Unterarm bedeckt.

Rang:
"Wird als A-Rang geführt mein Freund, solltest ihn also nicht unterschätzen. Dürfte wohl Jounin sein, oder hart an der Grenze dazu..."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Jounin - 25
Leiter: Folter- und Verhöreinheit - 19
Special Jounin - 18
Eintritt: Folter- und Verhöreinheit - 15
Chuunin - 14
Genin - 12
Akademie - 5

Clan/Familie:
"Hmm... da gibt das Bingo Book nicht allzu viel her. Eltern tot, waren wohl beides Shinobi Sunagakures. Hat allerdings 'ne Schwester, die ist so an die vier Jahre jünger und lebt noch."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Vater: Gunsen Seishin, tot, ein ehemaliger Jounin. Er starb während eines Außeneinsatzes gemeinsam mit seiner Frau, als Shinaku gerade 13 Jahre alt war und hinterließ seinen Sohn somit die Fürsorge über seine Schwester.

Mutter: Gunsen Kourui, tot, eine ehemalige Chuunin. Sie starb gemeinsam mit ihrem Ehemann auf einer Mission.

Schwester: 21, Shinakus vier Jahre jüngere Schwester. Nach dem Tod ihrer Eltern zog Shinaku sie weiter auf und kümmerte sich um sie.

Geburtsort:
"Sunagakure, mitten in der Höhle des Löwen..."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Sunagakure

Aufenthaltsort:
"Ebendort... wo sonst.. tz."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Sunagakure

Team:
"Momentan hat er wohl kein Team, das könnte ein Vorteil für dich sein, solltest du dich auf der falschen Seite wieder finden."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Momentan keins

Sensei:
"Der hat wohl schon was ausgedient..."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Keiner

Elementzuneigung:
"Der Wind man, der säbelt dir mit seinen Attacken das Ohr ab und du merkst es nicht mal... hähä."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Wind (Fuuton)

Beherrschte Elemente:
"Nun, er ist 'nen Jounin, der kann mehr. Man hat ihn wohl auch schon mit Feuer erwischt. Aber dazu schweigt sich das alte Bingo Book noch aus, scheint er also noch nicht sehr lange zu beherrschen."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Wind (Fuuton) und Feuer (Katon)

Inventar:
  • Tessen (2)
    Zwei Kampffächer, welche stahlverstärkte Streben und reißfeste Bespannung aufweisen. Die Spitzen der Streben sind lang und angeschliffen, so dass sie wie Kunaischneiden genutzt werden können. Ausgeklappt bildet ein Fächer einen perfekten Halbkreis von 180°.
    Die Fächer werden je links und rechts am Körper in speziellen Gürteltaschen aufbewahrt.
  • Handwerkszeug (diverses)
    Dieses 'Handwerkszeug' besteht aus Skalpellen, Nadeln und anderem medizinischem Besteck, aber auch aus seltsamen Messern, Klammern und für den Laien kaum zu identifizierendem Gerät. Hierbei handelt es sich um Folterwerkzeuge, die auf medizinischem Gerät gründen und für die physische Folter genutzt werden.
    Aufbewahrt werden sie in den speziellen Manteltaschen auf der Innenseite des Mantels, die dafür sorgen, dass die Geräte bei jedweder Bewegung feste sitzen.
  • Gürteltasche
    In dieser Tasche finden verschiedene Dinge Platz:
    • 1 Bingo-Buch
    • 15 Jibaku Fuda (Explosive Tags)
    • Medic-Kit (2 Soldatenpillen, 3 Blutstopppillen, 2 Verbandpäckchen, 2 Schmerzmittel, 2 Gegengifte)
    • Hochwirksames Schlafmittel (3 Dosen)
    • Atemgerät (0,5 h Atemluft)

  • Beintasche
    In dieser Tasche befinden sich verschiedene Ausrüstungsgegenstände:
    • 30 Senbon
    • 5 Kunai
    • 5 Shuriken
    • 20 m Drahtseil
    • 5 Rauchbomben
    • 2 Mundzünder
    • Beschwörungsrolle (leer)

  • Beschwörungsrollen (3 Portionen Wahrheitsdroge, Kuchiyose: Schlangengrube)
    Diese Rollen sind in ähnlichen Taschen im Innenfutter des Mantels untergebracht, wie das Folterwerkzeug.


Kampfstil:
"Der ist eigentlich nichtmals so ein Kämpfer, aber das sollte nicht heißen, dass er einfach zu besiegen wäre. Ist wohl eher ein Denker und Stratege, jedenfalls hat er sich auf alles eingestellt. Distanz mit Wind, Feuer und seinen Handfächern, die euch nur im ersten Augenblick lachhaft erscheinen mögen. Und im Nahkampf ist er schnell genug, um auszuweichen und dir mit den dämlichen Spitzen seines Fächers ein paar unsanfte Wunden zu verpassen."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Shinaku hat sich auf einen schnellen Stil spezialisiert, der eigentlich auf die Kombination von Ninjutsu mit und ohne Elementarzugehörigkeit setzt. Durch sein Fächer kann er dabei Wind zu seinem Vorteil einsetzen und dieser verstärkt die neue Komponente der Feuerjutsu.
Im Nahkampf setzt er Tessenjutsu ein, eine Technik, die Handfächer nutzt, im geöffneten wie geschlossenen Zustand, sowie seine Ninjutsu.
Wenn es die Möglichkeit zulässt wurde er auch schon beobachtet, wie er Genjutsu zur Vorbereitung eines Angriffes einsetzte.

Stärken:
"Nju, er beherrscht zwei Elemente und ich bezweifle, dass er noch viele Nervenzellen besitzt, die vollständig funktionieren. Der hat schon soviel abbekommen... Außerdem ist er eher ein taktischer Denker, der sich nicht übermütig in einen kampf stürzt."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Shinaku beherrscht sowohl Wind als auch Feuer, was ihm einen gewissen Vorteil verschafft, insbesondere gegen andere Wind- und Blitznutzer. Seine Haut und sein Geist sind durch Folter so weit abgehärtet, dass er Schmerzen erst wahrnimmt, wenn sie für einen normalen Menschen unerträglich werden, zusammen mit seinem kühlen taktischen Kopf macht ihn das zu einem gefährlichen Gegner.

Schwächen:
"Nu, als ich sagte, dass seine Nervenzellen geschädigt sind, meinte ich das auch so. Der Kerl bemerkt häufig erst sehr spät, wie schwer er wirklich verwundet ist. Ein Wunder, dass es noch nie zu spät war. Außerdem soll er Albträume haben, aber ehrlich, das hätt' ich an seiner Stelle auch, ist 'n undankbarer Job. Sonst noch was... nun, er ist nicht der Stärkste, aber das sollte ja schon klar sein."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Shinakus größte Stärke mag auch seine größte Schwäche sein, denn seine Abgestumpftheit gegenüber Schmerz lässt ich häufig die Gefahr einer Verwundung verkennen. So kann er sich schnell einmal in eine lebensbedrohliche Situation manövrieren, ohne es zu merken. Aber auch mental hat er einige Spuren davon getragen und wird in der Nacht häufig durch Albträume geweckt, die von Folter und ähnlichem handeln, dagegen nimmt er allerdings starke Schlafmittel, welche einen traumlosen Schlaf ermöglichen. Schlecht nur, wenn man lieber einen leichten Schlaf haben sollte...

Besonderheiten:
"Besonderheiten... wie auch immer ihr das meint. Er trägt fast immer lange Kleidung, weil sein Anblick, nun, nicht der schönste ist. Hat einige hässliche Narben auf Brust, Rücken, Armen und Händen. Und natürlich die Markierungen unter den Augen, aber von denen erzählte ich ja bereits. Achja, der kann auch noch so verflixte Schlangen beschwören, das kann ganz schön gruselig sein, sage ich ihnen."
~ anonymer Informant über Sunas Leiter der FVE

Shinaku muss meistens lange Kleidung tragen, da fast sein gesamter Körper mit Narben überzogen ist, dies gilt insbesondere für seinen Rücken, die Arme, Finger und die Brust.
Unter seinen Augen ist je eine schwarze Linie, welche ihn den Spitznamen die schwarze Träne einbrachte, unter dem er auch in manchen Bingo-Books geführt wird.
Außerdem hat er einen Blutvertrag mit den Schlangen abgeschlossen, die Rolle dazu befindet sich im Besitz Sunagakures, und er beherrscht das Shousen No Jutsu auf einem rudimentären Level, der es ihm ermöglicht zu verhindern, dass seine Opfer auf der Folterbank wegsterben, bis sie von ausgebildeten Medic-Nins übernommen werden.

Persönlichkeit:
"Effektiv und rational."
~ Ehemaliges Teammitglied, 22

"Manchmal ist er einfach unmenschlich. Ich habe gehört, er soll einem feindlichen Ninja jedes Haar am Körper einzeln ausgerissen und ihn dann in einen Sandsturm geschickt haben - nackt! Echt unheimlich..."
~ Bewohnerin Sunas, 16

"Wir konnten leider nichts tiefgründiges zutage bringen, aber er scheint ein Mensch zu sein, der auch vor grausamen Methoden der Wahrheitsfindung nicht zurückschreckt und recht rational arbeitet. Privat allerdings, so erzählt man uns, sei er ziemlich nett und liebenswürdig, wenn auch er manchmal etwas abwesend wirke."
~ Bericht über den Leiter der FVE Sunas

Shinakus Charaktereigenschaften sind wohl recht zwiespältig, denn so grausam, rational und effektiv er während der Arbeit sein kann, wenn er zu Hause ist und Ruhe gefunden hat, dann bietet sich ein vollkommen anderes Bild. Vielleicht gehört es zu der Vorraussetzung für solch einen Beruf, aber seine Emotionen, seine Gefühle kommen nicht mit in die Zentrale der Folter- und Verhöreinheit, sondern scheinen zu Hause zu bleiben.
Gegenüber Freunden und Bekannten ist er dahingegen freundlich, zuvorkommend und auch sensibel. Allerdings wirkt er manchmal etwas abwesend, wenn er mit träumerischem Blick in den Himmel, oder auf eine Wand starrt. In solchen Momenten ziehen Bilder aus seiner Kindheit an seinem Auge vorbei. Bilder von seinen Eltern, aber auch Bilder aus seinem Beruf, die ihm keine Ruhe mehr lassen.
Bezeichnend ist auch, dass er nie einen Kameraden auf einer Mission zurücklässt und wenn er sich selbst dazu in Gefahr begeben muss, er wird immer versuchen seine Kameraden zu retten, oder ihre Leiche zurück nach Hause zu bringen, damit sie dort beigesetzt werden kann.

Charakterstory:
"Nach einer normalen Kindheit wurde Gunsen Shinaku mit 5 Jahren an der Akademie aufgenommen.
Als er sieben Jahre alt war starben seine Eltern im Krieg mit Neu-Konoha und er musste sich von nun an alleine um sich und seine Schwester kümmern. Allerdings hatten sie eine Art Haushilfe, zu der auch heute noch Kontakt besteht. Zumiki Regia, so ihr Name, sorgte auf wirtschaftlicher Basis für die beiden Kinder und kümmerte sich um seine Schwester, bis sie zwei Jahre später auch auf die Akademie kam.
Mit 12 Abschluss und Graduation zum Genin, dann mehrere Jahre in einem Team. Ein wichtiger Einschnitt fand statt, als er 14 war. Während einer Mission geriet er in die Hände der Feinde und wurde ausgiebig gefoltert.
Dies mag ausschlaggebend für seinen folgenden Weg gewesen sein, denn nachdem er in einem furiosen Endkampf während der Chuuninauswahlprüfung zwar unterlag, aber dennoch zum Chuunin ernannt wurde, bewarb er sich bei der FVE.
Diese nahm ihn an und seine Ausbildung dort war umfassend und intensiv; dabei stellte sich seine natürliche Begabung für eben jenen Tätigkeitsbereich heraus.
Schließlich wurde er mit 18 zum Special Jounin und mit 19 zum Leiter der FVE ernannt, was auf das plötzliche Ableben der alten Leiterin zurückzuführen ist.
Aus der restlichen Zeit ist wenig bekannt, als gesichert gilt allerdings, dass er unter anderem den Umgang mit Katonjutsu, sowie mit diversen Techniken basierend auf einem Blutvertrag mit Schlangen erlernte.
Erst vor wenigen Wochen wurde er dann zum Jounin befördert, es steht daher abzuwarten, ob er weiterhin der Leiter der FVE bleibt und ob er zusätzlich, oder stattdessen, eines der Geninteams übernimmt.

Im Anhang befinden sich ausgewählte Quellen, die ein Licht auf seine Vergangenheit werfen, zugetragen von Spionen und Informanten in Sunagakure selbst."
Zusammenfassender Bericht über Gunsen Shinaku (datiert auf 4 ZS)

"Gunsen Shinaku wurde in einer stürmigen Winternacht geboren und war nach Auskunft seiner Eltern ein Wunschkind. Während der ersten fünf Jahre zeigten sich keine besonderen Verhaltensauffälligkeiten. Er war recht talentiert, lernte schnell und erfüllte seine Eltern mit dem Stolz, der Eltern nun mal zu Teil wird, wenn sie ihr Kind aufwachsen sehen.
Als Shinobi unseres Dorfes war es ihnen klar in welche Richtung die Ausbildung des Jungen gehen würde und tatsächlich zeigte Shinaku bereits in den ersten fünf Jahren einiges Geschick und aufrichtiges Interesse."
~ Auszug: interner Berichten über Gunsen Shinaku (datiert auf 0 ZS)

"Heute ereilt uns die Nachricht, dass in den Gefechten zwischen Neu-Konoha und Sunagakure die beiden Shinobi Seishin und Kourui Gunsen starben, sie hinterlassen uns zwei Kinder(7 und 4). Diese sind von uns mit dem üblichen Dingen bedacht worden und erhalten einen Ansprechpartner, welcher rund um die Uhr zur Verfügung stehen wird, um die Kinder durch diese harte Zeit zu bringen. Eine Einweisung in ein Heim wird aufgrund des Platzmangels und der guten gesicherten Versorgung der beiden Kinder als nicht notwendig erachtet."
~ Bericht an den Kazekage (datiert auf 14 v. ZS)

"Ich will ein Shinobi werden. Meine Eltern waren auch Shinobi. Sie sind jetzt tot, aber sie haben unser Dorf ehrenvoll ferteidigt. Und das ist gut. Ich bin ser stolz auf sie, weil sie jetzt Helden sind. Ein Shinobi soll immer alles für sein Dorf und die Mision geben, sogar sein Leben."
~ Auszug: Aufsatz - 'Mein Traum' von Gunsen Shinaku (datiert auf 14 v. ZS)

"Gunsen Shinaku hat sich während der gesamten Zeit, die er hier an der Akademie verbrachte immer eingesetzt und wir können mit Stolz behaupten, dass er sich wunderbar entwickelt hat. Er hatte keine Probleme sich zu integrieren und war ein aufgeschlossener Junge. Insbesondere in den Bereichen Taktik, Ninjutsu und Heimlichkeit legte er großes Talent an den Tag und war auch stets bemüht sich in allen anderen Bereichen zu verbessern. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung hat er nun die Qualifikation als Genin erreicht und sich redlich verdient. Hierzu gratulieren wir von ganzem Herzen."
~ Auszug: Abschlussschreiben der Klassentutorin von Gunsen Shinaku (datiert auf 9 v. ZS)

"Shinaku ist ein ausgezeichneter Junge, er ist zielstrebig und bewahrt auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf. Während der letzten Monate hat er sich immer weiter entwickelt und begierig neue Dinge gelernt.
Aber bei all dem Lob muss ich auch einen wichtigen Kritikpunkt anbringen. Es ist wichtig, dass er die Bedeutung von wahrem Teamplay und Kameradschaft kennen lernt. Denn zwar setzt er bei Konfrontationen und Aufgaben auch und sogar taktisch klug auf die Fähigkeiten der anderen, aber auf emotionaler Ebene, über die bloße Mission hinaus, sind sie noch nicht zu einer Einheit zusammengeschmolzen, was meiner Meinung nach hauptsächlich an Shinakus Einstellung scheiterte. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.
- Hatomi Sora"
~ Auszug: Halbjahresbericht des Geninteamleiters über Gunsen Shinaku (datiert auf 9 v. ZS)

"Haben heute eine Konfrontation mit mehreren Verbrechern gehabt, von denen sich mindestens zwei als Nuke-Nin herausstellten. Im entbrennenden Kampf hat sich Hiruka durch unüberlegtes Vorgehen in Gefahr gebracht und wurde niedergeschlagen. Den Räubern gelang die Flucht mitsamt Takeshi Hiruka als Geisel, werden daher eine Befreiungsaktion starten. Hatten des weiteren einen Disput mit Gunsen Shinaku, der den Teamkameraden auf sich allein gestellt lassen und zuerst die Mission beenden wollte. Musste ihn stark zurechtweisen.
- Hatomi Sora"
~ Archivmaterial: Eilbotschaft nach Sunagakure (datiert auf 9 v. ZS)

"Nach dem Vorfall mit der Entführung eines der Teamkameraden vor einem Jahr scheint es mir, als sei die Lücke zwischen Gunsen Shinaku und den anderen immer breiter geworden. Das Vertrauen zwischen ihnen scheint nachhaltig beschädigt, daher erbitte ich die Erlaubnis für vermehrte Team-Operationen, bei denen dieses Vertrauen wieder hergestellt werden kann.
- Hatomi Sora"
~ Auszug: Brief an den Kazekage (datiert auf 8 v. ZS)

"Zwischenfall bei Infiltrationsmission. Einer der Genin, Gunsen Shinaku, wurde gefangen genommen, den restlichen gelang nur knapp die Flucht. Über das Schicksal des Gefangenen gibt es keine Auskunft, aber dem starken Drängen des Teams folgend wurde sofort eine Einsatztruppe zu ihrer Verstärkung entsandt. Anscheinend weigerten sich die Genin zurückzukehren, ehe nicht ihr Kamerad befreit sei. Zwei Chuuninteams wurden zu ihrer Unterstützung entsandt."
~ Bericht an den Hokage (datiert auf 7 v. ZS)

"Schmerzen, und Blitze... Immer diese Blitze, die plötzlich in den dunklen Katakomben aufleuchteten und sich in meinen Rücken bohrten, mir das Fleisch versengten und einen ekelhaften Geruch in der Nase zurückließen. Zwischendrin hörte ich immer irgendwelche Stimmen, die auf mich einredeten, sie wollten dass ich ihnen etwas verrate, aber ich wusste nicht was es war. Sie kamen von so weit weg, dass ich sie nur durch einen Dunstschleier zu vernehmen glaubte. Und dann kamen wieder die Blitze...
Und dann, ich war bestimmt schon sechs oder sieben Stunden wach gehalten worden, ohne Essen und Trinken, da kam eine Frau zu mir. Sie hatte viele Sachen dabei, hauptsächlich Messer, und begann dann mich langsam an verschiedenen Stellen zu schneiden. Ich weiß noch, dass dieser Schmerz ungleich grausamer war, als die Blitze, aber ich konnte immer noch nicht verstehen, was sie von mir wollten.
Schließlich ließen sie mich einfach hängen und ich fand das erste Mal Ruhe... (Aufnahme von Schluchzen unterbrochen - in der Transkription herausgelassen)"
~ Auszug: Aufzeichnung des Gesprächs mit Gunsen Shinaku betreffend seiner Folter (datiert auf 7 v. ZS)

"Wir haben es geschafft die Zielperson zu befreien, allerdings hatte diese viele Verwundungen, welche auf ausgiebige Folter schließen lassen. Zielperson ist nicht bei Bewusstsein und kann daher noch nicht befragt werden.
Ehre für die endgültige Rettung gebührt Hatomi Sora und seinem Team, die ihn in den Kellern fanden und nach draußen schafften."
~ Auszug aus einem Bericht an den Kazekage (datiert auf 7 v. ZS)

"Ich bin froh verkünden zu können, dass nach dem folgenschweren Zwischenfall, bei dem Gunsen Shinaku in die Hände des Feindes geriet, der Teamzusammenhalt um einiges besser geworden ist. Es scheint, als ob sich durch diese persönliche Erfahrung und das große Engagement seiner Kameraden bezüglich seiner Rettung, ein Sinneswandel vollzogen hat.
Damit sehe ich das gesamte Team als reif an, um an den Chuuninprüfungen teilzunehmen.
- Hitomi Sora"
~ Empfehlungsschreiben (datiert auf 7 v. ZS)

"Wir beglückwünschen Gunsen Shinaku dazu, dass er die Chuuninauswahlprüfungen im ersten Anlauf bestanden hat und hiermit zum Chuunin ernannt wird. Sein taktisches Geschick in den drei letzten Kämpfen hat uns gezeigt, dass er die Qualitäten hat, die ein Chuunin benötigt. Mut, Geschick, Willensstärke, Kampferfahrung und Klugheit, all diese Eigenschaften stellte Gunsen Shinaku zur Schau und konnte somit den Kazekage überzeugen."
~ Auszug: Ernennungsschreiben Gunsen Shinakus zum Chuunin (datiert auf 7 v. ZS)

"Haben die Bewerbung des Chuunin Gunsen Shinaku zur FVE erhalten. Sein Profil zeigt Erfahrung im Ertragen von Folter sowie mehrere Missionen mit Feindkontakt. Des Weiteren werden psychische Stabilität und gute Vorraussetzungen in den einzelnen Fertigkeitsgebieten des Nin- und Genjutsu bescheinigt. Daher sollte der Antrag auf Probezeit gewilligt werden."
~ internes Kommunique der FVE (datiert auf 6 v. ZS)

"Gunsen Shinaku wird bescheinigt die erforderlichen Kenntnisse und Techniken erworben zu haben, die erforderlichen psychischen Vorraussetzungen zu erfüllen und auch aufrechten Willens zu sein, um der FVE beizutreten.
Es sei erwähnt, dass er als einer der wenigen von Anfang an in der Lage war jeden Lehrgang mitzumachen und auch psychisch auszuhalten, was bei anderen zu Unwohlsein führte (praktische Exempel).
Daher schlage ich ihn hiermit für die Abschlussprüfung vor.
- Utake Zahori

P.S.: Meiner Meinung nach haben wir uns mit dem nen dicken Fisch geangelt, der Kerl ist ein Naturtalent. Manchmal erschreckt es mich selbst, wie gleichgültig er meinen Ausführungen und Aufgaben folgt und am Abend dann wieder vollkommen anders, lustig und fröhlich sein kann. Irgendwie scheint er bei dem Job hier absolut abschalten zu können, wünschte ich könnte das..."
~ internes Kommunique der FVE (datiert auf 4 v. ZS)

"In Anbetracht des stetigen bemühten Einsatzes zum Wohle des Dorfes und gegen unsere starken Feinde wird dem Chuunin Gunsen Shinaku nun der Rang eines Special Jounin verliehen. Möge er dieser Position gerecht werden, sie ausfüllen und dem Dorf zur Ehre gereichen."
~ Auszug: Feierliche Rede des Kazekage (datiert auf 2 v. ZS)

"Während des gestrigen Angriffes starb auch Inuzime Taira, besser bekannt als X, die Leiterin der FVE. Sie hinterlässt damit ein großes Loch, dass es schnellstmöglich zu stopfen gilt (so makaber dies klingen mag, aber die schwere Situation erfordert solche sofortigen Maßnahmen, ohne Rücksicht auf Gefühle).
Ich möchte für diese Position Gunsen Shinaku vorschlagen. Zwar ist er erst 19 Jahre alt und damit äußerst jung, aber über 6 Jahre Erfahrung und ein stetiger Aufstieg in der Einheit sprechen für ihn. Er gilt als Naturtalent und hat sich schon einen Namen gemacht, sowohl außerhalb, als auch in der Einheit selbst.
Ich schlage daher vor besagter Person das Amt und alle damit verbundenen Privilegien zu gewähren, um einen möglichst reibungsfreien Betrieb der Einheit zu gewährleisten."
~ Auszug: Brief an den Kazekage (datiert auf 1 v. ZS)

"Habe Gunsen Shinaku heute in das Geheimnis der Schriftrolle eingeweiht. Er war bereit den Blutpakt einzugehen und folgte damit der Tradition aller hohen Tiere der FVE. An unserem ersten Abend war er in der Lage bereits eine ausgewachsene Schlange zu beschwören und ich habe das gute Gefühl, dass es nicht lange dauern wird, bis er auch die restlichen Techniken gemeistert hat. Gebt ihm ein halbes Jahr und er wird alles können, was er können muss."
~ Auszug: Brief an den Kazekage (datiert auf 1 v. ZS)

"Heute hat der Leiter der FVE sein Katontraining aufgenommen. Mehrere Schriftrollen dazu befinden sich vorläufig in seinem Besitz, es ist also damit zu rechnen, dass wir es in Zukunft mit zwei Elementen zu tun bekommen können.
- Dorobou"
Bericht eines Spions in Sunagakure (datiert auf 2 ZS)

"Gunsen Shinaku, als Tribut an ihre beständigen Leistungen und als Dank für das aufopferungsvolle Verhalten Sunagakures gegenüber, sowie in Anbetracht der überragenden Fähigkeiten in allen Feldern, werden sie feierlich zum Jounin ernannt."
Auszug: Rede des Kazekage (datiert auf 4 ZS)


Wichtige Ereignisse
7 v. ZS - kommt in die Finalrunde und den Finalkampf der Chuuninprüfung, verliert dort aber.

Diagramm:


Zweit-Chara:
Jikken Nanbahatsu

Kitashima Hina

Code:
Korrekt (Naru)
  • Zum Seitenanfang