Mittwoch, 19. Dezember 2018, 10:41 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kyuunin. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 78

Geburtstag: 19. Februar 1993 (25)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Konoha

Beruf: Kunoichi

9 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

1

Sonntag, 8. Februar 2009, 00:20

Sonozaki Aiko (inaktiv)


hat meine schwester für mich gemalt ^^

Name: Sonozaki Aiko

Geburtsdatum/Alter: 19. Februar 13 vor Zen Saiki, 17 Jahre

Größe: 1,66 m

Gewicht: 50 kg

Geschlecht: weiblich

Aussehen:
Lange grüne Haare, meist gebunden.Sie hat grüne Augen. Sie trägt ein kurzes Kimonoartiges Kleid, mit vielen Details. Dies hat sie auch immer beim Training und bei Missionen an. Ihren Stirnprotektor trägt sie um den Hals, welches man im Bild nicht sehen kann. Am rechten Bein hat sie eine Gürteltasche, wo sie einige Waffen und Hilfsmittel drin hat. Für ihr Alter sieht Aiko reif aus, sie ist sehr weiblich gebaut. Sie sieht ihrer Mutter sehr ähnlich und besitzt die Eigenschaften ihrer Mutter so wie auch die ihres Bruders. Sie trägt oft die Farben pink und schwarz, die sie bervorzugt.

Rang:
Akademist : 6
Genin: 12
Chuunin: 15

Clan/Familie: clanlos
Vater:Jounin, hat sie noch nicht kennengelernt
erhofft sich ihn irgendwann mal kennenzulernen, weiß nicht viel über ihn.
Mutter: Sonozaki Karen - Jounin,gestorben
liebte ihre Mutter, sie war sehr nett doch hatte wenig zeit für sie und ihren Bruder gehabt
Bruder: Sonozaki Keiichi - Medic Nin ,gestorben
Ihr Bruder ist ihr Vorbild und sie verstanden sich sehr gut.Sie liebte ihren Bruder.
Kyoshou: <- war für sie wie eine Großmutter, gestorben
Sie hat eine Zeitlang für sie gesorgt und sie aufgenommen, sie kannten sich weil Kyoshou früher auf Aiko und Keiichi aufgepasst hat

Geburtsort: Sie ist in Konoha geboren und aufgewachsen.

Aufenthaltsort: Konoha

Team: noch keins

Sensei: noch keine/n

Elementzuneigung:
Feuer (Katon)

Beherrschte Elemente:
Feuer (Katon)

Inventar:

Gürteltasche:
  • 20x Lanzetten
  • 10x Kunai (2x mit Jibaku Fuda präperiert)
  • 20x Shuriken
  • 20x Fukiburi
  • 1x Nadelwerfer
  • 5x Rauchbombe
  • 2x Blendgranate
Kleine Gürteltasche:
  • 1x Medic-Tool-Kit (2x Skalpell, 2x Klemme, 2x Skalpellersatzklingen, 1x Skalpellklingen-Pflegeset)
  • 1x Medic-Kit (3x Schmerzmittel, 3x Soldatenpille, 3x Blutstopppille, 2x Desinfektionsspray, 3x Rollen Verband)
  • 1x Bingo Buch
  • 1x Gift-Set (4x Gegengiftphiolen für 4 bekannte Gifte)
  • 1x Spiegel
  • 1x Funkgerät + Headset
Rucksack (meist auf Missionen):
  • 3x Medic-Kit (3x Schmerzmittel, 3x Soldatenpille, 3x Blutstopppille, 2x Desinfektionsspray, 3x Rollen Verband)
  • 30x Jibaku Fuda (aufgerollt)
  • 100m Drahtseil
  • 2x leere Schriftrollen
  • 2x Bücher über Medizin


Kampfstil:
Aiko bevorzugt eher den Fernkampf, da sie schlecht im Taijustu ist und mehr Nin - und Genjutsus beherrscht.
Auserdem benutzt sie oft Waffen im Kampf und achtet gut auf ihre Verteidigung. Da ihr Lieblingsjutsu Kuchiyose no Jutsu ist, benutzt sie es auch oft im Kampf, Tarou ist meistens eine große Hilfe für sie. Aiko weiß gut damit umzugehen wenn jemand aus Ihrem Team verletzt wird. Sie hat kleine Fähigkeiten zu heilen und hat auch immer alles dabei wie zB Verbände und Blutstoppillen.

Stärken:
Aikos Stärken sind Schnelligkeit, Chakrakontrolle und ihr medizinisches Wissen. Sie lernt viel über Bücher und lernt auch sehr schnell. Durch ihre gute Chakrakontrolle kann sie schwere Jutsu schneller lernen als andere Chuunin. Die Schnelligkeit ist für sie sehr Wichtig und sie achtet besonders darauf, im Kampf nicht zu stark verletzt zu werden. Einige ihrer Bewegungen sind im Kapmf kaum zu sehen,da sie sich sehr schnell bewegt.

Schwächen:
Ihre absolute Schwäche ist Taijutsu. Sie trainiert eher ihre Nin und Genjutsus,sie legt nicht sehr viel Wert auf Taijutsu.
Daher bevorzugt Aiko eher den Fernkampf. Eine ihrer Charakterschwäche ist ihre Schüchternheit. Es fällt ihr zB oft schwer sehr offen zu sein und vor viele Leuten etwas zu machenn, wie ein jutsu zeigen etc.
Ihre Schüchterneheit kann man auch daran sehen wenn sie jemanden besonders mag, dass sie is es nicht sofort zeigt. Auserdem hat sie eine Schwäche für gut Aussehende Jungs und für niedliche Sachen.

Besonderheiten: sehr intelligent

Persönlichkeit:
Aiko ist sehr verschlossen.Sie schließt nicht schnell Freundschaften und es dauert erst eine Weile bis sie einem Menschen erst richtig vertraut. Sie ist sensibel und wird schnell rot. Manchmal kann sie ganz schön zickig werden und einen echt nerven. Wenn sie jemand sehr gern mag dann kann sie auch ganz schön viel reden. Sie hat eigendlich immer soviel zu sagen doch redet dann eher wenig. Manchmal wirkt sie auch etwas schüchtern, wenn sie jemanden besonders mag. Sie isst gerne Ramen. Aiko lernt schnell dazu und interessiert sich für Bücher. In ihrer Freizeit liest sie gerne Bücher und beschäftigt sich viel mit verletzten Tieren. Wenn sie in der Natur ein verletztes Tier sieht nimmt sie es sofort mit nach Hause und kümmert sich darum. Sie vermeidet gerne Kämpfe.

Like: Ramen, Tiere, Bücher, Kuscheltiere
Not Like: Spinnen

Charakterstory:
Aiko hatte eine schlechte Kindheit. Ihre alleinerziehende Mutter, Karen und ihr älterer Bruder, Keiichi, sind bei einer Mission gestorben. Damals war sie erst 9 Jahre alt. Seit dem lebte sie bei einer alten Dame namens Kyoshou die sie aufgenommen hatte, denn Kyoshou passte oftmals auf die Kinder auf wenn Karen auf einer langen Mission war. Doch sie war schon sehr alt und ist 2 jahre später auch gestorben. So blieb das Haus für Aiko und sie musste sich ganz alleine um sich kümmern.

Ihren Vater hat sie noch nie kennengelernt. Er war damals auf einer Mission und ist nie wieder zurück gekommen. Aiko hofft immernoch das sie irgendwann mal ihren Vater kennenlernt.

Mit 6 Jahren ist sie der Ninja Akademie beigetreten. Damals war sie sehr glücklich. Ihr Bruder half ihr immer beim Training und erklärte ihr viel. Sie trainierten täglich gemeinsam in den Wäldern Konohas und Aiko liebte es auch mal ihren Bruder beim Training zu zuschauen. Wenn Keiichi im Wald ein verletzten Tier begegnete dann heilte er es sofort. Aiko hat ihn dafür sehr bewundert und nimmt deswegen die Tiere mit nach Hause und will es genau wie Keiichi machen. Ihr Bruder ist ihr großes Vorbild.

Ihre Mutter war sehr liebenswert und fand es immer so toll das sich die beiden so gut verstanden. Sie selbst war Jounin und hatte deshalb nicht so viel Zeit für ihre Kinder. Doch die beiden kamen auch gut ohne Karen zu recht.
Aiko besitzt etwas sehr wertvolles, dass sie von ihrer Mutter zur einschulung in die Akademie bekommen hat. Es sind 4 Glöckchen, die sie um ihr Haar gebunden hat. Diese Glöckchen gehörten einst ihrer Großmutter, welche sie allerdins nie kennen gelernt hat. Die Glöckchen werden von Generation zu Generation weitergegeben. Sie stehen für Glück, Liebe, Mut und Hoffnung. Aiko war sehr stolz als sie diese bekam. Doch eine dieser Glöckchen, das für "Mut" stand, hat sie bei einer Mission verloren. Dies machte sie sehr traurig und depressiv. Warscheinlich war dies der Grund, warum sie nicht die mutigste ist und sich lieber von Kämpfen fern hällt.

3 Jahre nach dem Tod ihrer Mutter und ihres Bruders wurde sie ein Genin.Diese Zeit war für sie besonders schwer, denn sie hatte niemanden mehr mit dem sie trainieren konnte. Als sie Genin wurde wurde sie einem Team zugeteilt. Sie verstand sich recht gut mit ihren Teamkameraden Tai und Kaito. Ihr machte es spaß mit den 2 auf Mission zu gehen und zusammen zu trainieren. Als sie dann zu Hause war fühlte sie sich immer einsam. Aiko geht, wenn möglich, jeden Tag die Gräber ihrer Familie besuchen.

Ihr früherer Sensei Akasaka erzählte Aiko von dem Kuchiyose no Jutsu, sie war so begeistert davon, dass sie es auch unbedingt lernen wollte. Ihr Sensei entschloss sich, es ihr beizubringen.
Am Anfang hatte sie sehr schwierigkeiten damit und wollte es schon fast aufgeben. Doch ihre Teamkameraden und ihr Sensei gaben ihr immerweider Mut und so erlernte sie es letzendlich. Dieses Jutsu war für sie einer der schwersten die sie gelernt hatte. Sie hat einen Vetrag mit einem Frettchen geschlossen. Nun kann Aiko Tarou beschwören, welches ihr oft hilft. Die Beziehung zu ihrem Frettchen ist sehr eigenartig. Die beiden verstehen sich eingedlich recht gut, doch oftmals aber auch streiten sie sich wegen Kleinigkeiten und spielen einen auf beleidigt. Trotzdem liebt Aiko ihr Frettchen sehr und auch Tarou, der nie offen zugeben würde, dass Aiko für ihn eine Wichtige Person ist, liebt sie über alles. Er passt auch oft auf sie auf, da er weiß, dass sie keinen anderen hat.
[click für Bild von Tarou http://i32.tinypic.com/2ib00gm.png]


3 Jahre später nahm sie mit ihren Team Kameraden Tai und Kaito an den Chuunin Prüfungen teil. Viele Ninja aus anderen Dörfern kamen um an daran teilzunehmen. Die schriftliche Prüfug war für Aiko kein Problem, diese bestand sie mit leichtigkeit.
Doch sie hatte Angst um ihre Teamkameraden. Tais und Kaitos stärken lagen eher im kämpfen. Aiko schaute nachdenklich zu den beiden rüber. Sie saßen alle ziemlich weit auseinander. Tai sah sogar von hinten ziemlich nervös aus, Kaito hingegen ging die Sache ziemlich cool an. Typisch für die beiden dachte Aiko. Sie saß zwischen 2 Genin aus andderen Dörfern, die sie nicht kannte. Der eine machte ihr ziemlich Angst. SIe guckte auf den Zettel des anderen, es war leer. Naja dachte sie sich hauptsache ihre Teamkameraden würden bestehen. Doch nach langen anstrengenden Aufgaben hatten sie doch alle den ersten Prüfungsteil gemeistert. Auch wenn Tai und Kaito nicht besonders gut abgeschnitten hatten, hauptsache sie hatten bestanden. Auch die beiden neben ihr hatten bestanden. Aiko konnte nicht begreifen wie die beiden in so kurzer Zeit noch alle, oder die meisten Aufgaben richtig beantwortet hatten.
Das schlimmste aber stand ihr noch bevor. Der praktische Teil der Prüfung.

Die bestandenen Teams wurden in einem Wald ausgesetzt. Sie sollten 2 verschiedene Schriftrollen zu eine Turm tragen, der genau in der mitte des Waldes lag. Das heißt alle Teams waren gleichweit vom Ziel entfernt. Aikos Team hatte Anfangs eine Himmelsschriftrolle. Nach langem suchen hatten sie auch die Erdschriftrolle gekriegt. Das Team war sehr erleichtert darüber, keine so schweren Gegner begenet zu sein. Auch wenn Kaito wild auf einen Kampf war. Jetzt hies es nur noch die beiden Schriftrollen so schnell wie möglich zum Turm zu bringen. Aiko und ihr Team hatten Glück, dass sie nicht angegriffen wurden und brachten so die beiden Schriftrollen problemlos zum Turm. Sie waren sehr froh darüber das dieser Teil der Prüfung sehr gut für sie gelaufen war. Am Turm angekommen sahen sie schon mehrere Teams, die fertig waren. Jetzt hieß es abwarten.

Nach einiger Zeit waren auch die restlichen Teams angekommen. Aiko wunderte sich, dass nur so wenig Teams diesen Teil bestanden hatten. Auch die beiden Jungen von dem ersten Prüfungsteil hatten beestanden. Das Team dachte sie hätten diesen Prüfungsteil ebenfalls abgeschlossen. Doch da lagen sie falsch. Jetzt fing ers alles richtig an. Alle Teammitglieder mussten gegen andere Teammitglieder kämpfen. Aiko hatte große Angst davor, gegen einen viel stärkeren Gegner anzutreten. Ihre beiden Teamkameraden sahen ihre Angst. "Aiko mach dir keine so großen Sorgen, du wirst das schon packen", munterte Tai sie auf. Sie bekam auch unterstützung von Akasaka Sensei und Kaito. "Denk an unser training, Aiko", sagte Akasaka "du hast immernoch ein Ass im Ärmel wenn du nicht mehr weiter weist!". Aiko beruhigte sich. Sie war froh darüber nich einer der Ersten zu sein. Kaito war der erste von ihnen. Aiko bekam einen Schreck als sie seinen Gegner sah. Es war der Typ der bei dem ersten Prüfungsteil neben ihr saß und ihr Angst machte. Akito, hieß er. Er war ein Ninja aus Suna. "Kaito pass blos auf", sagte sie leise. Man konnte ihre Sorge in der Stimme hören. "Mach dir keine Sorgen Aiko, den Kerl mach ich mit links fertig." prahlte Kaito. Er betrat das Kampffeld. Aiko, Tai und Akasaka schueten ihm zu. Tai feuerte Kaito laut an. Doch Aiko machte sich riesiege Sorgen, sie spührte das Akito sehr stark war und das Kaito ihn unterschätzte. Der Kampf dauerte einige Zeiten, Kaito war stark doch man sah das Akito viel stärker war. Kaito verlor diesen Kampf. Doch er sah die Sach ziemlich locker. "Dann bleib ich eben noch eine Weile Genin", sagte er frech. Aiko und Tai bewunderten diese Art an Kaito sehr. Er dachte immer positiv. "Alles was geschieht hat seine positive Seite" sagte er immer wieder.

Der nächtste aus ihrem Team war Tai. Er musste gegen einen Genin aus Konoha kämpfen. Man sah ihm nicht an das er stark war, er war immer albern und nahm nie was ernst. Doch ihr Team wusste wie stark er wirklich war. Tai gewann diesen Kampf.
Nun war nur noch Aiko übrig. Aufgeregt pochte ihr Herz. Es waren nur noch wenige Ninja übrig. Sie wusste das sie bald dran war. Nun war es entschieden. Aiko musste gegen Hitomi, einer Kunoichi aus ihrem Dorf, kämpfen. Sie war sehr zierlich und wirkte sehr schüchtern, noch schüchterner als Aiko. "Leichtes Spiel" sagte Kaito. "Das schaffst du Aiko", sagte Tai. Mutig ging sie auf Kampffeld. Sie schaute ihrer Gegnerin ernst in die Augen. Sie sah wie unentschlossen Hitomi war. Der Kampf begann. Aiko legte sofort los sprang schnell in die Luft und wurf mit Shuriken auf ihren Gegner. Doch sie überrraschte Aiko mit einem Kawarimi no Jutsu. 'Mist' dachte sie. Schnell überlegte sie sich eine Strategie. Sie hielt ein wenig Abstand. "Doku Kiri". AUs AIkos Mund strömte giftiges Gas. Schnell ging sie weitern von dem Gas weg, denn sie wusste es konnte auch sie vergiften. Ein Teil des Kampffeldes war nun mit einer giftigen Gaswolke bedeckt. und Hitomi mitten drin. Aiko sprang hoch und sah Hitomis Schatten. SIe wendete das Jutsu "Fukumi Hari" an. Sie erschuf Nadeln aus Chakra in ihrem Mund und feuerte sie auf Hitomi ab. Sie schrie laut. Die Gaswolke verschwand langsam und man konnte Hitomi auf dem Boden liegen sehen. Es war entschieden. Aiko hatte diesen Kampf gewonnen. Überglücklich kamen ihre Teamkameraden runter und umarmten sie. "Du warst einfach spitze" , sagte Tai. "Diese Strategie war einfach super, echt gut Aiko", lächelte Kaito. SIe hatte bestanden. Den zweiten Prüfungsteil. Doch sie war trotzdem trautig darüber, dass Kaito nicht bestanden hatte. Aiko ging zu Hitomi um zu gucken wie es ihr geht. "Du hast es dir verdient", sagte sie. Aiko lächelte: "Ich hoffe ich hab dir nicht allzudoll weh getan." "Ach geht schon wieder", sagte Hitomi.
Nach einiger Zeit war auch der Prüfungsteil abeschlossen. Nicht viele hatten es weiter geschafft. Den bestandenen Ninjas wurde gesagt sie würden in 2 Monaten nochmal gegeneinander kämpfen. Dies sollte die letzte Prüfung sein. Aiko nutzte diese Zeit um ihre Jutsus zu trainieren. Oft trainierte sie mit Tai zusammen und Kaito half ihenen auch.
Nach 2 Monaten war es dann soweit. Der dritte und letzte Prüfungsteil. Sie mussten wieder gegen andere Ninja kämpfen. Aiko mochte es nicht daran zu denken. Denn mit Kämpfen hatte sie es wirklich nicht. Aber um Chuunin zu werden war das numal nötig.

DIesmal fand die Prüfung in einer Arena statt. Die ersten kämpfe waren bereits bestritten. Jetzt war Tai dran. Aiko bekam wieder einen Schreck, sein Gegner war Akito, gegen den Kaito verloren hatte. Tai schluckte. Kurze Zeit berät er sich noch mit Kaito, er gab ihm ein paar Tipps. Er betrat die Arena. Entschlossen war er. Er wollten den Kerl besiegen, der seinen Freund besiegte.
Es war ein sehr harter Kampf. Doch Es sah schlecht aus für Tai. Akito war unglaublich stark. Letzendlich besiegte er Tai.
"Schade", sagte Kaito " Aber dieser Akito ist wirklich eine Wucht!Unglaublich stark." Tai hatten ein paar starke Verletzungen, Medic-Ninjas brachten ihn ins Krankenhaus. Er konnte AIko nicht bei ihrem Kampf zuschauen. "Aiko jetzt bist nur noch du übrig, werd du wenigstens Chuunin!Ich bin mir sicher du packst das, egal welcher Gegner es is", sagte Kaito. "Ich werde dich von hier oben anfeuern" Auch Akasaka machte Aiko Mut. "Du hast zwar das Glöckchen für Mut verloren, aber das heiß gar nichts. Du bist mutig und stark. Du hast dich gut weiterentwickelt und echt gute Jutsu drauf."
Nun begann Aikos Kampf. Ihr Gegner war Itsumo, ein Ninja aus ihrem Dorf.Sie war wiedereinmal total aufgeregt und nervös. 'Ganz ruhig bleiben', dachte sie.
Der Kampf begann. Die beiden standen sich gegenüber und Aiko wusste nicht so recht wie sie anfangen soll, also wartete sie ab.
Zunächst attackierte ihr Gegner sie mit ein paar Shuriken, denen Aiko problemlos ausweichen konnte.
Nun dachte Aiko ist sie mal an der Reihe. "Goukakyuu no Jutsu ". Sie sammelte feuer in ihren Lungen und lies sie auf ihren Gegner strömen.
Eine Feuerwolke enstand, doch traf Itsumo nicht, da er mit einem Suiton Jutsu diese abwehrte. Nun fand Aiko raus das ihre Feuerjutsu keine Chance gegen ihn haben werden und überlegte sich eine strategie. Ihr Gegner grinste frech, er wusste nun auch das er im Vorteil war.
Nun nutzte er es auch aus. "Taihoudan"
Er benutze ein Jutsu mit dem Element Wasser, was sich Aiko auch gedacht hat, aber war rasendschnell und ohne das Aiko es bemerkte war er auch schon hinter ihr und traf sie gewaltig. Aiko lag nun am Boden. Sie schloss für einen kurzen Moment die Augen und hörte dann bekannte Stimmen.
"Aiko los mach deine Augen auf, kämpf weiter", schrie jemand. Sie schlug ihre Augen auf stand wieder auf. Das kam ihr grade zu plötzlich und sie war erstaunt was für eine Schnelligkeit ihr Gegner drauf hatte. "Nicht schlecht", murmelte sie. 'Das wird wohl ein harter Kampf'.
Itsumo holte etwas aus seiner Gürteltasche raus. Es war ein Sprengsiegel. Sie hatte keine Ahnung was er damit nun vorhatte.
Sie sah wie er auf sie zukaum. Doch plötzlich geschah etwas was niemand erwartet hätte. Itsumo rutsche auf einer Pfütze, die er selbst mit seinem vorrigen Jutsu erschaffen hatte, aus. Das Siegel flog nach oben, genauso wie eine Linse und durch die Sonnenstrahlen entzündete sich das Jibaku Fuda und explodierte.
Dabei traf das Siegel ihren Gegner. Es sollte eigentlich Aiko treffen. Die Zuschauer mussten lachen doch Aiko schien dies ein ernster Fall zu sein. Sowas kann gaz gefährlich sein. Sie rannte schnell zu ihrem Gegner und prüfte ob alles ok sei. Er lag auf dem Boden und war Bewusstlos. Da es bei so einem Arena Chuuninkampf keine Regeln gab, wurde der Kampf auch nicht abgebrochen. Aiko war geschockt, dass was gerade passierte war, hätte sie nie im Leben erwartet. Ok sie war entschlossen seine Verbrennungen zu heilen. Auch wenn er ihr Gegner war, es wäre einfach nicht fair wenn sie einfach noch drauf loshauen würde, und Aiko war auch nicht so eine.
"Shousen Jutsu" Sie formte die Fingerzeichen, aus ihrer Hand strömte grünes, heilendes Chakra, welches sie über die Wunden von Itsumo hielt.
Dies dauerte einige Zeit und es nahm ihr sehr viel Chakra. Die Verbrennungen heilten nicht ganz, aber Aiko hörte nun auf, denn sie war nun sehr erschöpft. Dieses Jutsu benutzte sie nicht so oft. Langsam kam ihr Gegner wieder zu sich und fragte nach der Lage. Aiko erzählte ihm was geschah und er bedankte sich bei ihr. Itsumo konnte es einfach nciht fassen was Aiko für ihn getan hatte. Die beiden kannten sich nicht einmal und Aiko hätte locker gewinnen können. Er sah auch wie fertig sie dannach war. Nicht nur Itsumo fand die Reaktion von Aiko erstaunlich. Auch das Publikum jubelte ihr zu und klatschte. Selbst der Hokage war beeindruckt wie Aiko reagierte und das sie ein so hochrangiges Jutsu, wenn nicht ganz gut, so beherrschte. Der Hokage war zu dem Entschluss gekommen, das Aiko eindeutig die Siegerin dieser Runde war und kündigte an, dass sie durch ihr Verhalten gegenüber Itsumo nun offiziell Chuunin war. Das Publikum schrie erneut und fand dies eine richtige Entscheidung. Auch Kaitou und Akasaka-sensei waren stolz auf sie und gratulierten ihr. "Spitzenaktion Aiko", sagte Kaito ganz stolz. "Du hast das richtige getan, nicht jeder würde so handeln, ich bin total stolz auf dich", sagte er vollfreude und umarmte sie. Auch Aiko war stolz auf sich und wurde rot. Sie bedankte sich beim Hokagen und verabschiedete sich auch von Itsumo, der ihr nochmals dankte und auch gratulierte. Sie verließ die Arena.

Sie war also die einzige aus ihrem Team die diese Prüfung bestand. Seit neuestem wurde sie einem anderen Team zugeteilt. Doch sie hat ihre Teammitglieder bisher noch nicht kennengelernt.

Zurzeit lebt sie immernoch in dem Haus, dass neben dem Ramenladen liegt,wo sie gerne mal was isst und ab und zu als Nebenjob aushilft. Deshalb kann sie gut Kochen und für sich selbst sorgen.


Sie hat sich entschlossen ein Medic nin zu werden, dies war der Traum ihres Bruders Keiichi. Seit dem ist sie fest entschlossen und will den Traum ihres Bruders fortsetzen. In Moment ist sie noch in der Ausbildung und kann noch kaum Heiljutsu. Sie ist auf der Suche nach jemandem der ihr hilft. Ihre Beziehung zu ihrem Bruder war sehr stark.

Wichtige Ereignisse:
mit 6 Jahren:
- Ninjaakademie beigetreten

mit 9 Jahren:
- Tod ihrer Mutter und ihres Bruder

mit 11 Jahren:
- Tod von Kyoshou

mit 12 Jahren:
- Genin geworden
- verlorenes Glöckchen

mit 15 Jahren:
- Auflösung ihres alten Teams aufgrund der Chuunin Prüfung
- Erlernen des Kuchiyose no Jutsus
- Chuunin geworden

Diagramm:


Zweit-Chara:
Suzuki Yumi
Ryu Shigeko

Code:
Richtig. K'

Quelle aller Bilder: Photobucket.com

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Hyuuga Akio« (22. Oktober 2009, 19:01)

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen